Google+ Hardboiled SCB: Playoff VF 4: Lausanne HC - SC Bern 1:2

Samstag, 7. März 2015

Playoff VF 4: Lausanne HC - SC Bern 1:2

Stand in der Serie: 2:2

Jaaaaaaaaaaaaaa! Die leichten panischen Schweisstropfen auf der Stirn sind weg! Nein, ich lüge, ich habe noch Schweisstropfen auf der Stirn, aber das ist von dem unhuren doofen Alk den ich reingebrettert habe. Es war ja auch ein Spiel für die Leber, tausend Tode bin ich gestorben, es war ein hart erarbeiteter und geiler Sieg. Was ich bereits in der Verlängerung in Bern beim letzten Spiel bemerkt habe, ist diesesmal noch deutlicher geworden: Wir werden die Lasagne zermürben. Es war ein glücklicher Sieg, aber ich als neutraler Schreiber muss natürlich auch sagen dass es ein total verdienter Sieg war. Wir liessen uns nicht schocken, hatten dieses Mal auch gute Schiris, so wurde ein richtig geiler Playofffight Tatsache. 3 "f" in einem Wort, ich bin noch fast geiler als der SCB!

Also, begonnen hat es wie üblich. Beide Teams warteten auf die Oma, die mit selbstgestrickten Socken mit dem Zug aus Brienz zu Dir nach Hause kommt, dann aber massiv Verspätung hat weil ein Weichenaffe den Zug in die Gegenrichtung geleitet hat. Wir waren in der Offensive unglaublich schwach, hielten aber zumindest hinten dicht. Aber das ganz ehrliche Fazit nach 20 Minuten war: DANKE BEPPO! Er hielt den Knarst absolut herrlich dicht, so dass das 0:0 ein für uns gutes Resultat war.

Im zweiten Drittel ging es dann gröber ab. Endlich waren wir auch in der Offensive aktiver und konnten dem Hutrand ein paar in den Ranzen schiessen. Aber, das muss auch gesagt sein, in der Abwehr schlichen sich bei uns ab und zu gröbere Gagelfehler ein, die aber von Beppo meistens cool entsorgt wurden. Genau in dem Moment, als ich mir das Kader der 1. Mannschaft auf meinen überdimensionalen Penis tätowieren wollte, knallte uns aber der Fradwo einen Gegentreffer in die Maschen. Jetzt sah es echt Scheisse aus. Irgendwie konnte das doch nicht war sein? Ein Holperpuck findet den Weg zum total alleine gelassenen Eseff, der schiebt blind ein. Pech und Kacke. Aber nun zogen wir an, das machte mir wieder ganz toll Mut. Die Biere süderten nur so durch meine Kehle, ich war Breaking Bad des Alks, aber egal. Und siehe da, einen Gerber-Hammer lenkte der Holldrioway unhaltbar ab - 1:1. Ich tobte, ich jubelte, ich flippte. Und nun waren wir am Drücker, nun plötzlich sah man, dass die ach so perfekten Lausanner so langsam aber sicher der Intesität Tribut zollen. Da waren nun die Angriffe wie ich sie sehen will, schnell, geradlinig und schnörkellos. Es war richtig schade, dass die bekiffte Sirene uns die Pause aufdrängte.

Im letzten Drittel hatte ich ein tolle Gefühl. Nicht wegen dem Spiel, aber mein Alkflash war wirklich herrlich, vom Feinsten, ohne Schwindelgefühle, ohne "mir ist schlecht-Scheiss". Einfach ein gepflegter Suff. Aber trotzdem sah ich einen nun richtig guten SCB. Wie cool war es zum Beispiel, dass Joensuu uns 2:1 in Führung schoss? Sehr cool! Massiv cool. Sorry, die Tasten sind zu schnell für meine Finger. Aber egal. Also, der Jesse zieht ab, und der Huet benimmt sich wie eine Vorhaut in Mexico. Spricht man ürbirgens Mechicho aus, wenn man es korrekt sagen will. Egal. Also, der Schuss wäre ungefähr 61 Zentimeter am Tor vorbei gerasselt, doch der sich immer wichtig machende Huet reckte mit seiner unheimlich stinkenden Fanghand in den Schuss rein, kann ihn nicht fassen und lässt ihn ins Tor trudeln. YES BABE! Auch ein Torhütergott kann Dir mal einen Match in die Hoden rasieren. Kennen wir ja von Rüeger Ronald. Egal, die wichtige Führung war da. Am Drücker waren wir noch immer, aber dann halt nicht mehr lange. Die fettige Lasange, wollte den Ausgleich, es kamen aber kaum mehr bange Momente dazu, ich habe nur noch 7 Ausgleichschancen für Lausanne gezählt ... uha. Ihr Pissoir-Helm versiebte alleine ungefähr 3 todsichere Öfen, aber egal, ein weiteres Indiz für mich, dass die Weissweinscheisser langsam an ihre Limite kommen. Sieg!

So, das Re-Break ist da, was für ein wichiger Sieg, am Dienstag gibt es nur ein Ziel, wirklich nur ein Ziel: Den Matchpuck holen! Wir haben den Beton heute schon viel besser angepinkelt, am Dienstag wird er zerbröseln wie der Alk in meiner Leber! YES!


Hardboiled Archiv