Google+ Hardboiled SCB: Heute ist der 1. April (wieher)

Dienstag, 31. März 2015

Heute ist der 1. April (wieher)

Der erste nachgewiesene Aprilscherz war vor 65 Millionen Jahren, als ein T-Rex zu einem anderen Dino sagte: "Du, heute schlägt ein Meteorit ein, der so gross ist wie der Mount Everest und alle Dinos vernichten wird". Die beiden Dinos lachten so gewaltig, dass sie den Einschlag dann verpasst haben und mit Tränen in den Augen verbrannt sind. Egal. Richtig eingeführt wurde der unsägliche April-Mist ungefähr vor 4 Jahrhunderten. Was für Kleinkinder ja noch witzig ist, hat sich dann leider auch in sämtlichen Presseverlagen eingenistet. Durch Überschriften wie "Doris Leuthard lässt sich auf dem Bundesplatz auspeitschen" lassen sich immer noch erstaunlich viele Leute verarschen. Sie gehen zum angegebenen Ort und wundern sich dann, dass sie als Dumpfbacken am nächsten Tag in der Zeitung abgebildet sind.

Hardboiled SCB ist da anders. Ich will meine Leser nicht verarschen, deshalb hier auch die offizielle Ankündigung: Dieser Artikel hier ist ein Aprilscherz. Mein Aprilscherz ist allerdings hochstehender als in den Zeitungen, da sich an einen Scherz ganz viele Scherze aneinanderreihen. Als Hilfe habe ich in Klammern eingebaut, wo man genau "April, April" schreien soll. Kundenservice - andere reden nur davon, ich biete ihn!

Also, hier der offizielle Hardboiled SCB-Aprilscherz 2015

Offensivfanatiker Guy Boucher (wieher, Schenkelklopf) ist böse: Der HC Fribourg Gottéron will sich nachträglich zum Meister machen (fast-Hosenbisel, wieher). Der neue Sportchef Christian Dubé will vom SEHV die Meistertitel vom HC Rosey-Gstaad kaufen, der 1921, 1924 und 1925 Schweizer Meister wurde. Dubé bergründet die Aktion damit, dass Gottéron wegen seinem eigenen Rücktritt als Spieler fast 1 Million pro Jahr sparen wird, also könne man das Geld sinnvoll investieren. Zudem existiert der HC Rosey-Gstaad nicht mehr, der wurde nach der Geburt von Arno del Curto aufgelöst, da ihr Club-Logo del Curto's Nabelschnur glich (wieher, Schnäbi-klemm-wegen-fast-Hosenbisel). Die Meisterfeier möchte Gottéron in der Sense feiern, "da wir uns dort jeden morgen waschen gehen" (Lachkrampf, Schnappatmung, wieher), so Dubé weiter. Allerdings wehren sich neben dem SC Bern auch andere Klubs gegen das Vorhaben der Fribourger. Lugano, das sein Budget auf die nächste Saison gut um die Hälfte kürzen wird (ich-kann-nicht-mehr, prust, wieher, kopfaufdentischschlag), findet das nicht gut. Präsidentin Montegazzo, gut gekleidet wie immer (wieher, jetzt-ist-passiert-mit-Hosenbisel) will dagegen Einsprache erheben. Ebenso der Erfolgsverein EV Zug (uha uha uha, hör auf Tuni, hör auf, ich hab Ranzenweh vor Lachen) wie auch die reichen Vereine wie Ambri und Biel (muhahahahahaha) sind dagegen. Nur Genf, Lausanne und Rappi haben sich bis jetzt nicht dazu geäussert, da sie den Antrag nicht verstanden haben. Das ist erstaunlich, da mit dem besonnenen McSorbet, dem schlanken Ehlers und dem Erfolgstrainer Eldebrink (uhhhhhaaaa uhaaa uhaaa) ausgewiesene Fachleute die Verantwortung tragen. Unterstützung finden die Fribourger Pläne nur in Kloten, wo Boss Gay Du ganz klar sagt: "Mit Geld kann man den Erfolg kaufen" (japs, uha uha uha, glucks, uha uha uha). Was sagt Christian Dubé abschliessend dazu: "Mir sind Züri" (Luft hol, prust, uha uha uha). 

So, nun ist auch das vorbei, eben, geht nicht an die Sense, macht nicht dass morgen in den Fribourger Nachrichten Fotos drin sind wie ihr Euch nackig im sündigen Fluss verseucht!

Hardboiled Archiv