Google+ Hardboiled SCB: Biel geschockt - neue Eishalle ist ein Hallenbad!

Freitag, 13. März 2015

Biel geschockt - neue Eishalle ist ein Hallenbad!

Uh, das mag den Bielern nun wirklich niemand gönnen. Kevin Schläpfer, für mich DER Trainer der letzten Jahre, wollte für das Spiel 7 in Zürich eine besondere Motivation für seine Jungs aus dem Hut zaubern. Kurzerhand verlegte er das heutige Morgentraining in die neue und bereits betriebsbereite Tissot-Arena. Besichtig hat man die Halle ja fast jeden Tag, allerdings war alles auf den Bildern immer im Rohbau, man konnte nicht viel erkennen. Ausser Bauschutt. Und Schläpfer.

Der Schock heute morgen sass dann tief. Die Spieler kamen aus den Garderoben, wunderten sich schon etwas über den Plättliboden und die Fusspilzdusche, aber was solls. Erschrocken sind die Spieler aber dann, als sie das Eis betreten wollten. "Platsch" und weg war der Aarig Spühlo, 2,20 Meter Wasser ob ihm. Schläpfer verhinderte durch mutiges Eingreifen sofort, dass der Rest des Teams ebenfalls baden ging. Da hat er ja Erfahrung darin, der Kevin, der rettet Biel zum xten Mal vor dem Ersaufen!

Der Architekt war nicht auffindbar und es ist kein Kontakt mehr möglich da sein Handy auf dem Grund des Beckens gefunden wurde. Offenbar hat der Kerli einfach zwei Baupläne verwechselt, laut ersten Informationen stehen in Mariahülf etwa 100 Leute in Badehosen vor einer Eisbahn.

Aber Schläpfer wäre nicht Schläpfer wenn er ab so einer Bagatelle resignieren würde. Sofort verteilte er Taucheranzüge und liess die Spieler ins Wasser springen, das wohl erste Unterwasserhockeytraining hatte begonnen. Mit Sprüchen wie "so nass machen wir morgen den ZSC" heizte der Chuck Norris aller Trainer die Stimmung zusätzlich an. Einige Spieler schossen Unterwasser ungefähr genau so hart wie wenn sie auf dem Eis wären, was dann vielleicht noch mal verbessert werden müsste. Auf dem Eis natürlich. Nach 480 Minuten war das Training vorbei, die Spieler hatten den Plausch, einer sagte sogar dass es ihn nicht behindert habe in diesem Taucheranzug, da er "ja auch privat oft Gummiunterhosen trage".

Fazit: Ich ziehe echt jetzt meinen Hut vor Schläpfer und seinem Team, Lugano wäre heute erneut ersoffen und Zug würde wohl erst morgen merken, dass es Wasser war und nicht Eis. Was die Leute dort in Biel leisten, ist jetzt abgesehen vom ganzen "ich bin Berner und Du Bieler und ich hab Dich nicht so gern obschon Du gleich redest wie ich und wir uns jeden Tag auf dem Zug sehen und wir im gleichen Kanton wohnen"-Zeugs allererste Sahne.

Chuck Norris ist nur so berühmt, weil es Kevin Schläpfer befohlen hat!

Hardboiled Archiv