Google+ Hardboiled SCB: Auch Schildkröten finden ab und zu ein paniertes Schnitzel

Freitag, 20. März 2015

Auch Schildkröten finden ab und zu ein paniertes Schnitzel

Logo, der Strachel sitzt. Davos lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, da hilft alles toben und leiern nicht. Waren wir im ersten Spiel noch ganz nah dran, seppelten wir gestern hemmungslos in die Niederlage rein. Davos ist nicht Lausanne, gibt man ihnen die Chance dann wechselst Du halt mal den Goalie, weil sie Dich abschiessen wie Tontauben auf dem Schiessstand. Unsere einzige Chance wäre nach dem 0:1 gewesen, doch mit dem Toreschiessen stehen wir eh auf Kriegsfuss. Danach wurden wir vom Bock gestossen, runtergemacht, abgeschossen. Es gab noch eine kurze Phase der Hoffnung, als wir ein bisschen Anschluss fanden, aber nach 2 Minuten im Schlussdrittel war auch das geklärt. 6 Gegentore - viel darüber reden muss man da nicht. Auch der Z semmelte in Genf eine Katastrophe aufs Eis. Der Unterschied: die gewinnen halt ihr Heimspiel und sind immer noch am längeren Hebel, während dem es bei uns leicht bitter aussieht.

Davos kümmert sich einen Scheiss darum, wie und was wir für eine Taktik wählen. Die haben ein Tempo-System, das sich nicht nach dem Gegner richtet. Die laufen an, auch wenn es 10 mal nicht klappt, das 11 mal haben sie Dich überfahren. Unsere fantastische Aufgabe wird jetzt sein, diese Bolzermaschine zu stoppen. Das kann man machen, braucht dazu aber doch eine gewisse Gewichtsklasse und Emotionen. Wer Davos mit nüchternem Hockey schlagen will, kann von mir ausgesehen eh einpacken. Die müssen aufgerieben werden, Sand muss zwischen ihr Spiel. Aber nach wie vor sind bei uns zu viele Spieler auf dem Eis, die kein Faktor für das Spiel sind. Ich bleibe dabei, seit Neujahr ist unsere Kurve stetig gesunken, hat dann mal ein Wischiwaschi-Niveau erreicht, dass wir nun halten, mal besser, mal schlechter. Aber nach fast 7 gespielten Dritteln in diesem Halbfinale sehe ich nun unseren Weg doch etwas gefährdet. Konnte man gegen Lausanne noch darauf bauen, dass die genau so wenig Tore schiessen wie wir, ist jetzt ein Gegner da, der Dir in 130 Minuten nicht weniger als 9 (!) Tore reinbimmelt. Alle 15 Minuten scheppert es bei uns ... das muss aber dramatisch besser werden. Die Frage muss für mich in der Offensive geklärt werden, mit 2 Toren pro Spiel werden wir in Gefahr laufen, einen Sweep einzustecken.

Hardboiled SCB wäre nicht Hardboiled SCB wenn solche Spiele nicht den Frusthammer-Matchbericht provozieren würden. Es gibt Neuleser die dann ganz aus dem Häuschen sind. Die Lösung ist doch einfach: nicht mehr lesen kommen. Ich rege mich auf meine Art ab, die Stammleser wissen und kennen das. Und dann ist der gegnerische Coach ein Affe, obschon er eigentlich einen Topjob macht und menschlich gut rüber kommt. Aber das interessiert höchstens der Beichtstuhl in Mariahülf. Es ist Playoff, der Trash-Talk röhrt auch hier ab. Wer es ernst nimmt: Einfach nicht mehr lesen kommen. Ist wie beim TV: nicht 90 Minuten eine Sendung schauen wo man blutte Büppi sieht und dann Leserbriefe schreiben das man geschockt sei. Einfach UMSCHALTEN. Oder ABSCHALTEN. Nicht angeilen und dann abheulen. Das geht gar nicht.

Hardboiled Archiv