Google+ Hardboiled SCB: Playoff HF 2: HC Davos - SC Bern 6:2

Donnerstag, 19. März 2015

Playoff HF 2: HC Davos - SC Bern 6:2

Stand in der Serie: 2:0

Da müssen wir nicht gross diskutieren. Obschon wir optisch mehr als ebenbürtig waren, lutschten wir ab ohne Ende. Eine Niederlage mit 4 Toren Differenz ist nicht akzeptierbar. Das Problem war heute nicht die Spielanlage oder andere Scheisse, das Problem heute war die Effizienz. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Davos schoss aus 12 Torchancen 6 Tore, wir aus 12 Torchancen eben nur 2 Tore. Wer effizent ist, verdient den Sieg, etwas anderes muss man gar nicht leiern in den Playoffs. Trotz diesem Spiel glaube ich felsenfest an das Finale, Davos kocht auch nur mit Scheissewasser, ich hoffe nur, dass es nun der gesamte SCB begriffen hat. Keine Diskussion waren heute zum Glück die Schiris, die haben einen Top-Job gemacht, war ja auch klar, es war Heimspiel für Davos, für den Samstag werden sie sicher wieder Arno-Jünger aufbieten. Arno blieb cool heute, obschon er ja persönlich interessiert daran sein müsste, mehr gegen Bern zu spielen, da der Fremdgänger ja regelmässig in unserem Kanton am Fremdficken ist. Aber die Details ersparen wir ja mal dem gemeinen Fussvolk. Auflösung gibt es erst wenn der Halbfinal durch ist.

Also, wir haben gut begonnen und waren dran, kein Respekt vor gar nichts, das hat mir imponiert. Die Davoser Kurve hat heute 5 Minuten geschwiegen, da sie gegen Stadionverbote protestierten. Ein guter Weg, vor allem in den Playoffs. Aber das Schlimme war: Nach diesen 5 Minuten war die Stimmung gleich wie beim Boykott. Also einfach mal Schnauze tief halten bei Aussagen wie "Bern hat keine Stimmung heul heul". Das war heute gar nichts von der Scheiss-Ost-Kurve, passt ja sogar mit dem Wort "Ost", Putin-Jünger, Tunesien-Fanatiker, IS-Homos. Wir spielten an und für sich gut mit, wurden dann aber eiskalt mit 2 Treffern erwischt. Absolut iponierend, wie Davos aus den Chancen auch Tore macht. Da sind sie uns meilenweit voraus, das könnte sogar diese Serie entscheiden. Weil wir halt auch spielen wie brave Chorknaben und einfach mal keine Reaktion zu Stande brachten.

Im zweiten Drittel drohte dann der endgütlige Abschuss. Davos erhöte mühelos auf 4:0, weil wir brav spielten wie Schulbuben vor dem Examen wo die geile Expertin an ihren Titten reibt und sagt: "Pack mich, Saubube" und wir antworten: "Nein, denn du bist eine MILF". Nein, so geht es natürlich nicht. Etwas Hoffnung kam zurück, als wir relativ rasch auf 2:4 verkürzen konnten. Ich sage es noch einmal: wir waren spielerisch absolut auf der Höhe, allerdings versieben wir, nicht zum ersten Mal in dieser Saison, halt alles was nach Torchance aussieht.

Im letzten Drittel waren dann die Fronten schnell klar geklärt, Davos knallte uns mit 2 Öfen dann rasch mal in den doppelten Serien-Rückstand, obschon alleine Schwerweh uns zum Auslgleich hätte knallen müssen. Der Rest dieses Drittel war dann einfach noch so quasi eine Pflichübung für die Bündner. Ohne Problem brachten sie das 2:0 in dieser Serie hin. Teleclub zeigte dann die jubelnden Fans, wesshalb sich mir folgende Frage aufdrängt: HC Davos, habt ihr auch normal gewichtete Fans? Es kann doch nicht sein, dass bei jeder Einblendung eine Fettwurst im Bild erscheint? Achtet bitte etwas auf euer Gewicht, das ist ja krass, total unästhetisch, schlimm für die Schweiz. Nehmt euch bitte ein Vorbild am gertenschlanken Arno, klar helfen im die Drogen und das Fremdficken, aber er bietet auch mit 70 Jahren noch eine gute Figur.

Also, wir sind 2:0 hinten in der Serie. Panik? Nein. Wir müssen einfach am Samstag zum Siegen zurück kommen. Dafür braucht es aber 300'000'000'000 mal mehr Emotionen als heute. Es braucht gezielte Attacken auf jeden Homo-Davoser auf Kufen. Mit Chorknaben machst Du zwar die katholische Kirche heiss, aber nicht eine Playoff-Serie. Attacke muss das Motto sein, aber ohne wenn und aber. Allerdings werden wir wohl wieder Schiris aufgeboten haben, die mit Arno ab und zu im Swingerclub sitzen, aber da müssen wir durch. Und noch was zum Teleclub: Samuelsson und Rhunke: ihr seit der wahre Grund dafür, dass ich jede Zuwanderung in die Schweiz ablehne. Haut ab ihr Pfeifen, nehmt den Klaus Homo Zaugg auch noch mit, gründet eine WG in Lappland und leckt dort schwule Elche ihr geistig bemittleidneswerten Scheiss-Typen. Als Trainer wart ihr nicht mehr als feuchte Pferdescheisse, ist ja OK wenn ihr eure Fressen aufreisst, aber denkt immer daran: Wärt ihr gut, dann wärt ihr jetzt nicht im Teleclub sonder an einer Bande, ihr Versager.

Wir werden zurückschlagen, bereits am Samstag, auch wenn dann die ganze Anal-Vereinigung "Schweiz mit Hockey und Arno im Poloch" dagegen ist. Wir sind niemals geschlagen, bis wir geschlagen sind. Ach, und nochwas: Unsere Ausländer waren heute nicht so gut, aber wo bitte waren die bisexuellen Schweden-Schwuchteln aus Davos? Unsichtbar. Fresst del Curtos Frau, er wird sie eh nicht mehr vermissen.

Hardboiled Archiv