Google+ Hardboiled SCB: Playoff HF 2: SC Bern - HC Davos 2:1

Sonntag, 20. März 2016

Playoff HF 2: SC Bern - HC Davos 2:1

Hat dieses Team uns wirklich 50 Runden lang die Seegurke ins Gesäss gedrückt? War das wirklich dieses Team? Sind es die gleichen Spieler? Was ist passiert? Was essen die neuerdings? Oder trinken? Eigentlich ist es kaum zu fassen, aber da ich immer gut im Fassen war (ich war 10 Jahre Hockeygoalie und kriegte keinen einzigen Ofen, bis ich bermerkte, dass gar niemand gegen mich spielte), fass ich es halt jetzt. Ein aufwühlender, mit 3'000 Litern Herzblut und 3'000 Litern Schweiss geführter Kampf bringt uns also das 2:0 in der Serie. Das 2:1 war auf eine Art zu knapp, auf die andere Art hätte es halt auch doof laufen können, wie immer wenn ein Spiel knapp im Bitz rumfurzt. Aber wir hatten die Wand Stefan im Eck, wir hatten die Spieler, die erneut den Davosern auf den Füssen rumtraten. Am Donnerstag ertrugen sie es noch wie Männer, heute lagen die Nerven bereits etwas blanker, gut für uns. Es war ein verdienter Sieg, denn die Hammertorchancen waren fast nur auf unserer Seite. Alleine Kornacher hätte heute 21 Tore erzielen können, aber im Moment ist er ein Chancentod ohne Ende. Wie alben ich im Fussball. Aber dann kam ein Spiel wo ich 2 Tore schoss, als Aussensäger, da gab ich dann meinen Rücktritt mit 11 Jahren. Was ich sagen will: Kornacher, easy, das hängt Dir schon wieder an!

Also, das Startdrittel von uns war megastark, ästhetisch, gutaussehend, und, jetzt gut lesen, war spielerisch eine Wonne! Wir haben den Bündnern quasi gezeigt, was sonst ihre komischen Berge machen: wir lösten Lawine um Lawine auf ihr Tor aus. Ich gab Szenenapplaus, ich tobte, ich schrie wie eine Sirene als dann die Blume schoss und Schwerweh noch leicht ablenkte und Onkel Genoni seinen Fänger nicht im Eck hatte. Diese Führung tat gut, und wir marschierten weiter, eben, wie Duracell-Hasen. Genau einmal hatten wir Davos nicht im Griff, da wurde dann der Marcel Wiesel gelegt und es gab Penalty. Uha. Aber doch nicht gegen Stefan im Eck, er parierte souverän. Ein 1:1 wäre alledings auch ein Witz gewesen, wir hätten dieses Drittel deutlicher gewinnen müssen. Aber der Leon ist halt auch ein guter Goalie, der hielt Davos im Spiel ohne Ende.

Im zweiten Drittel ging es ebenfalls flott los. Simon der Du bist Moser schoss uns mit einem feinen Trick zum 2:0, was bebte da die Playoff-Höllenhalle! Alle fanden es witzig, nur der Arno nicht. Sofort zog er sein Timeout und siehe da, die Püntler hatten jetzt umgestellt. Nun fetzten sie die Pässe riskant mit Tempo an unsere blaue Linie, nun wackelten wir zwar nur leicht, aber konstant. Larsschnitte reagierte ebenfalls und timte das out. Danach waren wir wieder etwas gefestigt, aber der Schwung des ersten Drittels war etwas weg. War aber auch klar, Davos krampfte sich irgendwie wieder hoch und versuchte alles.

Das letzte Drittel war erstemals ziemlich beruhigend, Davos kam nicht an unseren Fusstretern vorbei. Aber, da halte ich meinen unheimlich ästhetischen Mahnfinger in die Höhe, mir wurde es etwas zu "ja kein Gegentor auch wenn wir Powerplay spielen"-artig. Sicher, Davos ist gut in den Kurzhand-Toren, aber eine 5:3-Überzahl müsste dazu gebraucht werden, um die Entscheidung zu holen. Nichts wars. Aber nicht das wir etwa schlecht waren, nein, wir versiebten auch da wieder Torchancen ohne Ende, eben, der Kornacher, dann aber auch Kreis ... aber unser nächster Goalie hielt ebenfalls sensationell. Dann kam eben der Scheissdreck 3 Minuten vor Schluss oder so, das Gegentor. Heinz Kurve schoss es oder so. Es nervte. Denn jetzt zitterte man doch noch, obschon man nie ins Zittern hätte kommen dürfen. Aber Stefan im Eck machte wieder total auf Wand, es blieb bei diesem geilen Sieg, was für abartig geile Playoffs dürfen wir denn dieses Jahr erleben?

Also, die halbe Miete haben wir. Ebenso ist klar, das Davos Mühe mit unseren Spiel hat, einzelne Akteure zeigen bereits etwas zuviel Nerven wie ich finde. Bei Forster ist es normal dass er dann ausrastet, dass sind aber nicht die Nerven, das sind die zwei grauen Zellen im Schädel, die halt meistens irgendwann einen Kurzschluss haben weil die eine Zelle befiehlt "Geh gageln", die andere jedoch sagt "iss was". Nun gut, sein Problem. Wir haben das Break bestätigt, um mehr geht es im Moment nicht. Basta.

Hardboiled Archiv