Google+ Hardboiled SCB: Playoff VF 3: SC Bern - EHC Biel 3:6

Freitag, 10. März 2017

Playoff VF 3: SC Bern - EHC Biel 3:6

Das ist schon leicht kindisch wenn man ein Break schafft und dann gleich das Rebreak kriegt. Nervt mich auch immer im Tennis. Ich erspare Euch die Geschichte meiner Tenniskarriere. Also, Biel war heute besser, hat das richtig gemacht, was wir falsch gemacht haben. Etwas lachen musste ich nur ab der Euphorie in der Bieler Kurve, wir wischen einfach das Maul ab und weiter gehts. Passiert ist rein gar nichts, wir führen nach wie vor mit 2:1 und haben die Trümpfe noch in der Hand. Wenn wir allerdings so weiterspielen, versiechen wir uns die Serie gleich selber. Wie im Jassen wenn man 8 Schaufeln in den Klöpen hat, dann aber in der Aufregung "Kreuz" Trumpf machen würde. Unsere Leistung war wie ein Gartenschlauch. Im ersten Drittel stand ein Mensch auf der Leitung, es tröpfelte. Im zweiten Drittel stand der Mount Everest auf dem Schlauch, da kam gar nichts. Im letzten Drittel war er etwas freier, es rünnelete besser, allerdings war da Biel schon lange in einem anderen Modus und zählt für mich nicht mehr. Fazit: 3 Spiele gespielt und 2:1 in Führung, nach wie vor ist alles grün. Auch wenn es am Samstag, was ich aber bezweifle, zum 2:2 kommen würde.

Das erste Drittel begann nicht soooo schlecht. Etwas mehr Druck von unseren Stürmern war ersichtlich, allerdings waren die Mängel im Powerplay dann halt wieder krass sichtbar. Eher zufällig kam dann ein Treffer zustande. Nach 14 Minuten konnte das Ehebett uns in Führung schiessen. Nicht schön der Ofen, aber das interessiert nicht. Herzig dann, wie der McTablar, etwas reklamieren wollte. Hiller-Behinderung oder so. Das ganze Stadion sah dann die Zeitlupe, ein lächerlicher Versuch. Er tobte nach der Anerkennung des Treffers immernoch ab. Eventuell sieht er halt auch nicht mehr so weit. Schwarzer Star? Damit meine ich nicht Robbie Ohr, sondern seine Augen. Egal. Biel schlug aber noch in diesem Drittel zurück. Ein herrlich herausgespielter Powerplay-Ofen brachte den Pillern den Ausgleich. 1:1. Das ging OK. Auffallend war, dass wir im Gegensatz zum Auswärtsspiel die Piller zum Teil einluden, mit Tempo in unser Drittel zu rasen. Das passte mir nicht. Das war nicht mehr die konsequente Leistung vom Dienstag. Stellungsfehler noch und nöcher. Ein Pornodarsteller wäre nach sovielen Stellungsfehlern nur noch Kondomauspacker.

Die Strafe folgte dann im zweiten Drittel, als wir uns innert 7 Minuten 3 Öfen in den Knarst wursten liessen. Erst traf Wellinger, der sonst nur durch Stockschläge auffiel (ja, der Wellinger der ja damals mit dem Druck in Bern nicht umgehen konnte und unbedingt wieder an der weinenden Zitze von Kevin saugen wollte), danach löffelten sich Genoni und Kamerzin einen selber rein, um dann Robbie Ohr in mit einem Mann weniger alle Zeit der Welt gab, um satt zum 1:4 zu treffen. Der Schrecken nahm kein Ende, denn es traf auch noch Mäckficker zum 1:5 aus unmöglichem Winkel. Eigentlich waren wir da schon bedient. Von mir ausgesehen hätte man abbrechen können. Wir brachten in diesem Drittel NICHTS zustande. Grauenhaft.

Das letzte Drittel zeigte dann immerhin noch, dass wir uns dann doch nicht gleich total verprügeln lassen wollten. Durch Noro und Alkoholbeller konnten wir noch auf 3:5 verkürzen, zu mehr reichte es nicht, der Ofen in die leere Krutze besiegelte dann das 3:6 Schlussresultat. Alles in allem eine verdiente Niederlage, logo, da müssen wir nicht diskutieren. Nerven tut jede Playoffniederlage, aber jetzt ist die Serie wohl richtig lanciert.

Genervt hat mich nur wieder das Dauergegränne der Piller ab dem Schiri. "MIMIMIMI" bei jedem noch so klaren Foul von ihnen... Sie sollen doch McTablar als Schiri aufstellen, eventuell akzeptieren sie dann mal eine Leistung der Schiedsrichter. Einfach mal zuschauen und das Spiel geniessen, nein, man heult nach einem 3:6-Auswärtssieg bereits wieder an den Schiris rum. Playoffunwürdig, basta. Bern hat 2 Spiele nur wegen dem Schiri gewonnen, MIMIMIMI. Gäääääähn. Also, beenden wir morgen die Arbeitswoche und geben am Samstag die sportliche Antwort auf die Niederlage. Es ist mir egal, wenn ich dann wieder lesen muss "MIMIMIMIMI". Wir kennen es ja vom letzten Jahr. Gestoppt hat es uns eh nicht. Was wir aber unbedingt brauchen: Der Playoff-Gang hat irgendein Getriebeproblem wie alben beim Nigel Mansell wenn er den Motor überdreht hat. Irgendwer muss das reparieren. Sofort. Bitte SCB: Lass es die schlechteste Partie in den diejährigen Playoffs gewesen sein.

Hardboiled Archiv