Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Unsere Schiessbuden-Liga

Sonntag, 19. Oktober 2014

Furzkopf der Woche - Unsere Schiessbuden-Liga

Ja, ich weiss, Tore gehören zu dem von uns geliebten Spiel. Es ist auch das Ziel des Spiels, ein Tor mehr zu schiessen als der Mümmel-Gegner. Allerdings ist im Moment eine Tendenz im Gange, die aufhorchen lässt. Die Liga hat sich zur Schiessbude entwickelt. Das ist zwar für den gemeinen Zuschauer toll weil es Tore gibt ohne Ende, andereseits kann es nicht sein, dass in einem normalen Liga-Spiel alle 5 Minuten ein Tor fällt. In der letzten Zeit ähneln ein paar Resultate eher einem Ping-Pong-Match, der im Hallenbad ohne Badehose gespielt wird.

An was liegt das? Hat das so grosse Auswirkungen wenn das Angriffsdrittel 1,4 Meter grösser gemacht wurde? Haben unsere Stürmer im Sommer so viel gebüffelt und haben Weltklasse-Niveau erreicht? Habe die Trainer mentale Psychotricks gelernt und das Eishockey total entschlüsselt und somit die Möglichkeit jede Abwehr zu knacken?

Nein, ich sage Euch meine Meinung: Wir sind längst nicht die einzige Mannschaft, die mit Problemen kämpft. Die Abwehrreihen, die Probleme haben, sind fast über die gesamte Liga verteilt und überhaupt nicht in Bestform. Die Stürmer hingegen machen ihren Job, kriegen aber Freiräume ohne Ende. Sie kommen sich vor wie ein alleinstehender Herr im Swingerclub. Meistens war es umgekehrt, die Abwehr war zu Beginn der Saison einigermassen parat, während dem die Stürmer noch Zeit brauchten, um ihr Spiel zu finden.

Und ein ganz wichtiger Punkt: Die Torhüterleistungen sind diese Saison ungefähr so überzeugend wie wenn der Hansjoachim Putin sagt, er wolle nichts von der Ukraine. Den richtig dominanten Torhüter konnte ich nach einem Viertel der Saison noch überhaupt nicht erkennen. Das ist auch ein bisschen Balsam auf die Wunden, da ja bei uns die Diskussion um den Goalie-Posten ebenfalls hitzig geführt wird. In der jetzigen Konstellation müssen wir uns echt nicht vestecken, wir müssen einfach darauf bauen, dass Beppo die Konstanz wieder findet. Und das sieht ja nicht sooo schlecht aus, die letzten 3 Spiele haben wir mit 2 Gegentoren beendet. OK, es waren sicher nicht die Hammergegner, aber es macht trotzdem Mut.

Also, ich hoffe nun, wo es doch langsam in Richtung November geht, auf einen stetigen Anstieg des Levels bei allen Teams. Ich möchte keine Liga die gleich viel Tore schiesst wie die Spanische Näschonal Liig. Das Jahrmarkt-Eishockey sollte wieder etwas dem seriösen und harten Arbeiten Platz machen. So langsam aber sicher.

Hardboiled Archiv