Google+ Hardboiled SCB: Die 1. Mannschaft schreibt für Euch Fans

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Die 1. Mannschaft schreibt für Euch Fans

Hallo Fans!

Puh, da haben wir ja im letzten Moment die Katastrophe noch abwenden können und mit 2 eiskalten Niederlagen diesen doofen Gruppensieg doch noch verhindert. Nicht auszudenken was passiert wäre, hätten wir in Normalform gespielt und diese Mocken aus Norwegen zweimal geschlagen ... wir müssten diese Folter CHL nun noch mindestens 2 Spiele erdulden. Das war definitiv nicht in unsere Sinne. Wie sagte doch einst ein berühmter Spieler: Die CHL zu gewinnen ist wie die eigene Schwester küssen - du spürst zwar die Lippen, aber es gramselet nicht im Ranzen.

Etwas enttäuscht sind wir über unseren Sportchef, der von einem "enttäuschenden Abschneiden" redet. Wir schneiden ihm bald auch was ab wenn er mit diesem Mobbing nicht aufhört. Dabei hat er ja eigentlich gute Punkte erwähnt, die für uns sprechen. So zum Beispiel das wir von allen Teams am Weitesten reisen mussten. Wir sassen genau 21 Minuten länger im Flugzeug als andere Teams. 21 Minuten in trockener und künstlicher Luft, das spürt jeder Körper. Dazu kamen noch die doch eher prüden Flugbegleiterinnen. Kein Strip, nur Mineralwasser, ne, so nicht mit uns. Klar, ein NHL-Team fliegt in einer Saison ungefähr 30 mal um die ganze Welt, das wissen wir. Aber, und jetzt gut aufpassen, denen wird das Leben dann halt auch leicht gemacht. Egal wohin sie fliegen, sie müssen einfach Dollar im Geldseckel haben, Ami-Dollar oder Kanadier-Dollar. Wir hingegen mussten uns Wochen im Voraus informieren, was für eine Währung im Gegnerland denn offiziell zählt. Das war zum Teil so kompliziert. In Tschechien musstest Du zum Beispiel Kronen haben, sonst ging gar nichts, nix da mit Euro. Nur damit ihr auch seht, dass nicht alles Honig war in dieser Liga. Und ein NHL-Team muss ja auch die Taschen nicht selber schleppen. Also hinkt dieser Vergleich schon dramatisch.

Dann sei noch erwähnt, dass wir den Gruppensieger Tampon Tampere zweimal geschlagen haben. Das sollte allen Fans doch etwas Trost spenden, das ist doch etwa die gleich geile Aussage wie wenn man an der Fussball-WM was labbert von "wir haben gegen den späteren Weltmeister verloren". Von dem kann man sich zwar nichts kaufen, aber es tönt unheimlich gut.

Unser Coach war natürlich böse auf uns, wie fast immer. Er hat wieder unsägliche Sanktionen gegen uns verhängt. Nur damit ihr seht, dass wir nicht alles machen können ohne Strafe. So hat er zum Beispiel unseren Isostar-Lieblingsgeschmack "Orange Dattelbirne" für 2 Wochen verboten, wir kriegen jetzt "Ungarische Limone mit Kotelettgeschmack". Schrecklich. Dann wird er den Monatsspielführer einen Tag später bekannt geben als üblich - das heisst vor lauter Aufregung eine Nacht weniger gut schlafen. Eigentlich ist es uns ja egal, wer unter uns Trainer sein darf, aber wenn er so weiterfährt müssen wir wohl oder übel bald was gegen ihn unternehmen. Hart ist gut, aber Mensch sollte man auch mit einem demotivierten Haufen bleiben!

Wichtiger sind jetzt die zwei Spiele am Wochenende. Zuerst daheim gegen Zug, danach auswärts gegen Davos. Das werden harte Knaller werden. Vor allem der Trip in die Steinhügelsaugegend von Davos liegt uns schon jetzt auf dem Magen. Gewinnen wir gegen diese abartigen Offensiveseffen, dann liegt uns Bern zu Füssen und alles aus der CHL ist vergeben. Verlieren wir, können wir ja dann wieder sagen, dass wir am längsten von allen Teams im Car sitzen mussten. Wir können nur gewinnen!

Hardboiled Archiv