Google+ Hardboiled SCB: Cup: SC Bern - ZSC Lions 2:1

Mittwoch, 7. Januar 2015

Cup: SC Bern - ZSC Lions 2:1

Ha! Ich habe immer gesagt, dass dieser Köp eine gute Idee ist. Vor allem wenn man ins Finale penetriert wie wir. Spielerisch war es heute Abend nicht der Brüller den man erwartet hat, aber das spielt im Cup wie in den Playoffs ja überhaupt keine Rolle. Sieg = weiter und Niederlage = lutschen, so einfach ist es. Irgendwie war es heute sogar etwas rätselhaft was die Teams boten. Dazu später noch mehr, aber soviel gleich jetzt: Warum um alles in der Welt verlor der Z urplötzlich die Nerven? Erst drehte der von Zaus Klaugg so hochgelobte Banden-Super-Chief-Chef-General-NHL-Genie-Coach Crawford durch wie ein Töipelkopf (Unterschied zum Metzger: er machte es während dem Spiel und wird des Feldes verwiesen, doch eher etwas McSorbet-mässig, schadet dem Team etwas mehr als nach Spielschluss ...). Dann, als wir den Siegesofen reinwürgten, drehte Manfred Seggerl durch wie eine läufige Mulattin. Lieber Z, erinnert ihr Euch noch an Euer Meistertor in der WurstFinanz-Arena, 2,5 Sekunden vor Schluss? Haben wir es gefressen wie Männer? Ja, haben wir. Haben wir geheult und den Schiri attackiert? Nein, haben wir nicht. Und dieses Tor war wohl 1000000 mal umstrittener und hat eine Meisterschaft entschieden. Zudem war bei unserem Siegestor heute Abend aber gar nichts, wirlich nicht das geringste irregulär. So, nun zum Spiel.

Also, 8 Sekunden dauerte es und Pertschey knallte uns schon in Führung. Das schnellste Tor in allen Cupspielen in allen Ländern auf allen Kontinenten auf allen Planeten des gesamten Universums. Ein schönes Tor auch noch. Herrlich. Eine früher Führung tat uns nach den versemmelten Spielen sichtlich gut, eigentlich hatten wir vieles im Griff in diesem Drittel. Aber die Spieler litten an Amnesie, wie konnten sie vergessen, wie das 1:0 gemacht wurde? Einfach abgedrückt und so. Unerklärlich und eben rätselhaft: Warum um Himmelswillen schossen wir nun plötzlich nicht mehr? Der letzte Pass war heute schlecht bis sauschlecht, ja es nahm sogar Fribourg-Züge an, wieso merkte das niemand? Es war zum Haare raufen. Einfach mal draufhalten, Schlegel oder so (hiess so nicht Alf wenn er eine Hirnerschütterung hatte?) hätte man aber dringend mehr beschäftigen müssen. Der Z zerriss auch keine Stricke, kam aber besser ins Spiel und glich nicht unverdient aus.

Im zweiten Drittel war es dann so, wie wenn man Säure und Lauge zusammensemmelt. Wer hat aufgepasst in der Chemie? Richtig, sie neutralisierten sich, die Mannen auf Kufen. Allerdings hattte der Z nun die klareren Torchancen, aber sie scheiterten allesamt am heute sehr sehr sehr guten Beppo. Irgendwie war bei uns der Faden gerissen und keiner wollte schiessen. Wirklich rätselhaft. Und wenn dann mal einer abdrückte, dann war Brett Schlegel (doch, Alf hiess so, echt!) souverän zur Stelle. Das Mitteldrittel war ein Knorz, daran änderte die unheimlich doofe Kiss-Cam auch nichts. Und unser Pfostenschuss.

Im letzten Drittel lebte das Spiel dann einfach von der Spannung. Beide Teams suchten nun den Löckipönsch, beider versiebten aber eher grob. Bis dann eben kurz vor Schluss eine Strafe für den Z anstand und der Garten nach sauberem Nachstochern den Siegestreffer einmümmelte. Finale! Und wisst ihr was? Scheinbar wird auch Gottéron hier keinen Pokal holen, die seinen drum schon ausgeschieden! Echt jetzt! Hat jemand erzählt!

Danach wurde noch schnell ausgelost ob Heimspiel oder nicht am 11. Februar 2015. Und ich habe genau hingeschaut, da wurde gemauschelt ohne Ende, del Kürten hat doch recht! Eine Kugel war doppelt so gross und aussen mit SCB angeschrieben, was für ein Zufall das wir gezogen wurden! Und dann wurde als Gegner die Dennerjuppies gelost, ist doch Betrug, oder nicht? Egal. Wir haben die Chance auf den Köp, also fighten wir darum. Wirklich seltsam dass Fribourg nicht mehr dabei ist, die wollten doch dieses Jahr unbedingt einen Pokal, haben sie sich nicht angemeldet? Uha.

Hardboiled Archiv