Google+ Hardboiled SCB: Gegen Robbentorhüter!

Samstag, 24. Januar 2015

Gegen Robbentorhüter!

Erinnert ihr Euch? Kaum war Nolan Schäfer in Bern, stieg die Leistungskurve von Beppo markant an. Die Konkurrenz hat im wahrsten Sinne des Wortes den nötigen Druck hervorgebracht. Beide Goalies spielten auf einem guten Nivau, so dass es einem egal war, welcher Herr denn nun die Hartgummischeibe abwehrte. Dann geschah die doofe Verletzung des Schäfers im Spiel gegen Zug, 4 Wochen fällt er aus, also eine recht schwere Verletzung, die übrigens von den Schiris nicht gesehen wurde und von Bodensurri total unfair noch zu einem schlussendlich nutzlosen Tor genützt wurde.

Ab diesem Moment, als die Nummer 1 logischerweise nun wieder feststand, habe ich das Gefühl, dass Beppo wieder leichte bis gröbere Fehlgriffe bietet. Gestern in Ambri war dann ein Spiel, das wohl jeder Torhüter sofort aus dem Kopf streicht. Beim 3:3 von Ambri war bei Beppo die Übersicht weg, ausgelöst durch seinen Abpraller gab es den Tumult vor dem Tor, der zum Ausgleich führte. Beim 4:4 durch Steiner kann man sagen: OK, der lief alleine auf ihn los, aber krass war, wie früh Beppo schon wieder in seiner geliebten Robben-Stellung auf dem Eis rumflosste. Ebenso beim Siegestreffer für Ambri, wie eine Robbenkolonie die einen toten Fisch gerochen hat und sich nun zum Essen hinwälzt. Natürlich, das ist völlig klar, war auch die Abwehr total im Schilf. Trotzdem: Wir wollen keine Robben-Aktionen mehr. Hardboiled hat bereits eine Petition gestartet und dem WWF übergeben, innert 12 Minuten hatte ich 321'000 Unterschriften.

Dann noch zu Schweweh und seiner Schlägerei gegen Duca: Schlussendlich hatte Schwerweh eigentlich nichts falsch gemacht, er wurde von Kotbach nach mir zuerst gehalten, so dass er dem Aufprall mit dem Fickiger gar nicht mehr ausweichen konnte. Getroffen wurde Fickiger dann aber effektiv wirklich von Kotbach. Das konnte Duca aber sicher nicht genau so analysieren. Aber als Capitano gab es für ihn in dieser Situation nur diese Möglichkeit. Etwas das ich mir bei uns ebenfalls mal wünschen würde. Unser Torhüter wird noch immer zu wenig geschützt. Das Schwerweh dann relativ grob blutete, ist zwar schlimm zum Anschauen, aber nicht wirklich dramatisch . Ein Nasentreffer mit anschliessendem Nasenbluten sieht immer grob aus, ebenso eine Platzwunde am Kopf. Viel Blut, viel mehr als wenn man menstruiert, aber meistens keine gröbere Sache. Viel krasser fand ich, dass die sonst so tüchtigen Linienschwuchteln absolut kein Interesse hatten, den Fight abzubrechen, obschon Schweweh ja effektiv gar nicht mehr richtig aus der Wäsche sah.

Gegen Duca anzulaufen ist nicht ganz so einfach, er hatte nicht unbedingt viele Schlägereien, aber wenn es krachte war er meistens auf der Siegerseite. Schwerweh ist es hoch anzurechnen, dass er nach dem ersten Crosscheck von Duca nicht auf toter Mann machte (wie zum Beispiel Steiner etwa 3 mal an diesem Abend), sondern aufstand und den Fight annahm. Dumm gelaufen, mehr nicht, dumm getroffen, mehr nicht.

So, nun hoffen wir auf einen robbenfreien Abend heute gegen den EV Tram, wird ein heisses Spiel werden, habe gerade gehört der Amok Holden sei heute besonders schlecht drauf, seine Frau hat ihm am Freitag den Alk weggesperrt. Das wird ein heisser Fight!

Hardboiled Archiv