Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Unser Verband

Sonntag, 18. Oktober 2015

Furzkopf der Woche - Unser Verband

Ihr habt es ja alle mitgekriegt. Erst feuert man mal einfach so zu Beginn der Saison unseren Woody Allen aller Coaches, den Glen Hanlon oder wie die Wurst hiess, danach macht man den Figge Holenstein ohne sein Wissen zum neuen Naticoach, aber nur temporär für die Idioten-Turniere die unser Club-Eishockey wieder für Wochen ausfallen lassen. Für die WM gibt man dann dem Holenstein auch schon wieder den Schuh, weil man da einen neuen Trainer will. Holenstein hat jetzt bereits das erste Zusammentreffen der Nati abgesagt, da er einen Hund taufen muss. Also kommt jetzt John Fust zum Zungenkuss, einer, der Ende Saison eh gehen muss, wird also für ein Turnier der Coach sein. Schon etwas viel Scheisse aufs mal, ne? Aber es geht ja noch weiter.

Dann bringt man Schläpfer zum Heulen, weil man ihn ködert, er will seit er Bube war diesen Job, er hat aber in Biel ohne Ausstiegsklausel unterschrieben. Biel bleibt hart, Kevin tränt wie ein Heuler, aber konzentriert sich wieder auf seinen Job bei den Pillern, während der Verband weiter wursteln darf. Für mich ist es bereits ein Skandal, dass man nach dieser eher seltsamen Entlassung von Hanlon dann einfach bei hart arbeitenden Vereinen anklopfen geht, und mal nur so den Coach abwerben möchte. Auch wenn der Nati-Posten sicher lukrativ und geil ist, gibt es immer noch die Vereine, die eine Nati ja erst ermöglichen. Du kannst doch als Verband schlichtweg nicht auf dem Rücken Deiner Mitglieder die selber angefurzten Probleme lösen gehen?

Aber der Filz steckt halt da tief, für mich wäre die Organisation um die Nati eine unabhängige Kommission, ich lese aber dann in der Zeitung, das diverse Leute aus den Klubs dort in Gremien sitzen und dann natürlich ab so einem Verbandsgemurkse ebenfalls massiv in die Kritik kommen. Sensationell finde ich übrigens auch, dass man den aktuellen Coach feuert, aber scheinbar nur einen Plan S(chläpfer) hatte, aber keinen Plan B. So reagieren panische Klubs wenn die Zuschauer bereits Koffer aufs Eis schmeissen wie der Herr Grimm am Samstag bei uns wollte. Die entlassen ab und zu einen Trainier und suchen erst danach richtig. Für die Nati ist das schlicht peinlich!

Dabei gäbe es so gute Nachfolger für den glücklosen Hanlon. Bohren Fredu wäre noch zu haben, Schenk Simon langweilt sich auch, ebenso wäre Riccardo Fuhrer sicher leicht zu überreden. All diese Ideen sind zwar doof, aber immerhin noch besser, als das was sie anstellen wollten. Würste!

Hardboiled Archiv