Google+ Hardboiled SCB: Es ist Weihnachtsoktober - ein Hardboiled SCB-Märchen

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Es ist Weihnachtsoktober - ein Hardboiled SCB-Märchen

Unsere Weihnachtsoktobersaugeschichte handelt von Klaus Zwerg. Klaus Zwerg ist ein chronischer Chronist. Er schreibt oft viel Unrat, manchmal aber auch die Wahrheit. Oft entscheidet ein Münzwurf, was denn genau eintreffen wird. Dieser Klaus entschloss sich nun, eine Bergwanderung zu machen. Belgeitet wurde er von den Bergers und Bergenheim aus Bern.

Nach ungefähr 7 Stunden, völlig dehydriert, kamen sie an einer Kuhweide vorbei, wo drin ein Brunner stand. „Durst“ schrie der Klaus Zwerg und deutete auf den Brunner. „Da kannst Du nicht rein“ sagte der Bergenheim, „da waren Kühe drauf und die haben geklotet ohne Ende“. „Stimmt“ schreit da ein Berger, „der ganze Boden ist voll Lugagel!“  Klaus Zwerg musste weinen.  „Nun gut“ dachte sich Klaus Zwerg, "wenn ich nichts trinken kann, dann bisle ich halt". Ritsch, er öffnete seine Hose und nahm seinen Cunti hervor. Ein Berger lachte. „Mann ist dein Ding delCurto“. Klaus Zwerg war beleidgt. Noch nie hatte sich jemand über die Kürze seines Cunti lustig gemacht. Egal, er musste jetzt einfach mal. Fast 2 Minuten dauerte sein Wasserlösen. Als er zurückkam, schauten ihn alle böse an. „Was ist denn los?“ fragte Zwerg. Bergenheim antwortete „Das hat so lange gedauert, du hast Dir sicher einen runtergewickt. So lang tut niemand seinen Cunti holden“.  Die Bergers nickten zustimmend. „Sicher nicht“ sagte Klaus Zwerg, „wenn ihr mir nicht glaubt geht den Boden anschauen wo ich hingespylot habe, der Boden ist dort sicher noch ganz suri!“. „Ach komm, und warum riecht es plötzlich so nach Fischer?“. Fast gab es Streit.

Klaus Zwerg war nun so verärgert, dass er alleine weiterging. Sein Wille trieb ihn immer weiter, schliesslich ist der Leuenberg einer der gefährlichsten Hügel im Lande. Nach weiteren 7 Stunden vorbei an saftigen Wieser mit viel Blum drauf und auf Hischier schiessende Forster kam er endlich oben an. Zu seiner Überraschung stand da eine Hütte. Er drückte auf das Lüthi, es öffnete ihm ein Hutzenbrohn. „Hallo Schüschu“  sagte Klaus Zwerg. Schüschu musste weinen. Nicht weil  er den Klaus Zwerg sah, sondern weil der Mückenstich vom Vorabend so weh tat. „Ich habe sicher die Pestoni“ schluchzte Schüschu. Klaus Zwerg beruhigte ihn. „Sicher nicht. Sieht eher nach einer groben Klasen aus“. Nun lächelte Schüschu wieder. „Sag Herr Zwerg, möchtest Du hier was essen? Ich habe Hirschipfeffer mit Randeggersalat und als Dessert feinen Chiesa, zum Trinken gibt’s einen sauern Flüeler!“.  Doch der Zwerg lehnte ab. „Ich muss wieder nach Emmen ins Tal.“.  


Klaus Zwerg wanderte eilig ins Tal, traf unterwegs noch die Frau Montegazzo und zeugte mit ihr ein Kind. Der Vaterschaftstest war dann aber negativ, weil das Kind war Gen-ohni. So kann keine Gerichtsmedizin was ausrichten. Klaus blieben die Alimente erspart.

Bei Hardboiled SCB gibts auch Happy End's ohne Massage vorher! Weitersagen!

Hardboiled Archiv