Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Unsere englische Aussprache

Sonntag, 28. September 2014

Furzkopf der Woche - Unsere englische Aussprache

Es passierte am Knaller-Spiel gegen die Rappen aus lauter Pappen. Plötzlich, im letzten Drittel, vernahm der kultivierte Matchbesucher eine fremde Stimme aus den Lautsprechern in der PortoBrisanz-Arena zu Bern. Eher belustigt nahmen die Leute zur Kenntnis, dass der neue Herr unseren Holldrioway mit "Böd" ankündigte. Alle rümpften etwas die Nase, ist doch hier bekannt dass man den Namen "Bud" wie "Bad" ausspricht.

Nachträglich wurde man dann informiert, dass die ganze Aktion wohl für die Fernsehsendung "Happy Day" gemacht wurde. Ihr kennt die Sendung, da kommt der Röbi Böbi Koller und überrascht Menschen wie Du und ich mit einem spontanen Happening - es wird Dir ein grosser Wunsch erfüllt. Die meisten Wünsche waren bis jetzt eher normal wie "einmal nackt aus einem Jumbo-Jet springen" oder "einmal im Emmental eine Frau küssen die schwerer ist als ein Muni". Nun war aber offenbar ein Herr dran, der als grössten Wunsch äusserte, einmal in unserer heiligen Halle Speaker sein zu dürfen. Röbi Koller wäre nicht Robin Koller, wenn er den Wunsch nicht erfüllen würde. Klar, sie mussten 120'000 Hämmer abdrücken, wir kennen ja Finanzgott Lüthi, aber erfüllt ist erfüllt.

Ich gebe es zu, ich habe auch gelacht ab "Böd Hollowei", aber nun muss ich und alle die gelacht haben umdenken. Der Mann war nervös, wurde ins kalte Wasser geschossen und es ist sicher nicht einfach wenn man vor 15'000 Fanatikern dann plötzlich seine Stimme durch die Lautsprecher röhren hört. Ich schäme mich jetzt leicht für mein leichtes Lachen und rufe zur Solidarität mit dem Herrn auf.

Zudem ist es gar nicht so eine schlechte Idee, einem "Bud" dann "Böd" zu sagen und nicht "Bad". Nennen wir doch jetzt genau ein Jahr lang alles so, also der Tschack Kolbensu heisst ab sofort "Tschöck Kolbensu", wenn man in eine englische Spunte geht ist das neu ein "Pöb", im Videospiel zieht man nicht mehr eine "Gan" (Gun) sondern eine "Gön". Wieso nicht mal diese doofe Sprache mal ein bisschen auf "Ö" trimmen? Sonst machen wir alles den Amis nach, setzten wir diesen Trend mal, ich bin sicher sogar der Barack Öbama hätte seinen fön daran!

Der Mann war Kult und hat neben dem Sieg für gute Laune gesorgt! Ich freue mich schon auf das nächste Bölly und werde dann laut "Föck jö" schreien, wenn wir es wie fast immer verlieren.

Hardboiled Archiv