Google+ Hardboiled SCB: 19.09.2014 HC Lugano - SC Bern 3:2 nP

Freitag, 19. September 2014

19.09.2014 HC Lugano - SC Bern 3:2 nP

Es bleibt dabei: Keine Sau schlägt uns nach 60 Minuten. Das ist mal die positive Feststellung nach diesem Freitag. Lugano, der theoretische Leader, hat uns dann im Penaltyschiessen den Rest gegeben. Vorher sah man wieder eine Leistungssteigerung von uns, immerhin konnte man jetzt bereits die gröberen Fehler abstellen. Allerdings, das ist dann das negative, haben uns individuelle kleine Gagelfehler Punkte gekostet, denn dieses Lugano war weder stärker als wir noch überragend. Aber was solls, ein Punkt aus Lugano ist OK.

Nun, wir mussten von Anfang an bereit sein, Lugano ist in einem leichten Hoch, die hätten uns sonst überfahren wie der Rosshügel alben den Hammerton in der Formula Uno. Das klappte auch mal gar nicht so schlecht. Das Gejammer von "Lugano kam aber schneller an die Scheibe als die Mutzen" mag ich gar nicht hören, wir waren Auswärts und können aber mit Garantie nicht nach vorne secklen, sonst oha lätz. Also, wir behüteten unser Tor vor Bobo's und versuchten auch ab und zu einen Ofen zu schiessen, allerdings war das dann schon etwas schwierig weil wir lange Zeit zu zahnlos agierten. Aber der erste Ansturm der Bianggelneri war überstanden, ein 0:0 im Startdrittel ist für dich als Auswärtsrampensau völlig OK. Allerdings, jetzt wieder das Negative, müsste man dann schon langsam mal aus den Powerplay-Chancen irgendwie einnetzen.

Im zweiten Drittel zeigte uns genau das eben Lugano. 12 Sekunden sass ein Füdi von uns auf der Schlächterbank, als es bereits einschlug. Es war aber kein zwingender Ofen, Beppo konnte den Schuss nicht festhalten und liess dann auch noch zu dass ein Südafrikaner die Scheibe reineierte. Torwartfehler? Nö, dumm gelaufen, Beppo war gut drauf heute, schon deswegen. Man muss auch mal loben und nicht immer kritisieren hat mein Singlehrer immer gesagt. Sogar wenn ich gesungen habe. Nun gut, danach waren wir etwas aus dem Tritt, Lugagel wollte selbstverständlich, man kennt ja die Italiener, sofort profitieren und den nächsten Ofen schreiben. Doch glücklicherweise fassten wir uns wieder am Himmelpimmel und waren wieder da. Es ging nun etwas mehr, Kolbensu drückte schliesslich eine Scheibe zum Ausgleich über die Linie. Das tat gut, so gut dass man fast nicht mitkriegte das Marc Armert ein paar Sekunden später uns schon in Führung bombte. Lugano hechelte nach Luft, war schon etwas hart wenn man so lange braucht um zu führen, 12 Sekunden und 2 Schüsse später führt aber der Gegner.

Im letzten Drittel ging es lange gut, bis eben Lugagel wieder im Powerplay agieren konnte. Eine 3:5-Unterzahl konnten wir mit Zungenküssen und Sackgriffen noch knapp abwenden, aber bei 4 gegen 5 schlug es dann ein - 2:2. Danach war es ein Ringen um den Sieg, die Partie hatte Tempo und Rasse. Es gab keinen Sieger, auch nach der Verlängerung nicht, so musste das Penaltyschiessen entscheiden. Und da sah man die ganze Palette des Eishockeys - Geniale Penaltys wie von Klaus Klausen oder Dirty Ritchie, auch Holldrioway war mal genial, dann aber sah man auch eher jämmerliche Geschosse deren Schützen ich nicht mehr weiss. Uha. Elegant gelöst.

Also, das war gar nicht so schlecht heute, die Fortschritte zur letzten Saison sind sichtbar. Das Spiel war für die noch sehr junge Saison schnell und spannend. Was unheimlich Gagel war, ist natürlich wieder die Jahrhundertschwäche des SCB: Nach 2 Toren in 12 Sekunden, der plötzlichen Führung, such doch einfach die Entscheidung, versuch diesen 3. Ofen zu schreiben, mach Lugano nervös, kontere stark. Für mich ist es immer noch zu fest "wir verhindern den Ausgleich"-Scheiss. Kommt ja eh nie gut. Ach, dann habe ich mich noch leicht genervt ab unserem Gemüsemann in der Abwehr, was für ein doofes, unnötiges, der Mannschaft schadendes, sinnloses, ohne das die Scheibe da war, hinterhältiges Affenfoul. Das gab schlussendlich den Ausgleich für Lugano. Das war einfach Müll. Aber Schwamm drüber. Auch dass man von der blauen Linie alles macht, damit man nicht gefährlich schiessen muss. Das hat er sich bei der 29 und 72 abgeschaut, wetten?


Hardboiled Archiv