Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Der verschwiegene SEHV

Sonntag, 14. September 2014

Furzkopf der Woche - Der verschwiegene SEHV

Eigentlich wurde alles kommuniziert betreffend der Neuigkeiten in der Regelauslegung. Artig wurden alle Paragraphen aufgelistet, die ab sofort beachtet werden müssen. Wir haben bereits über die Goaliekellenregel und das hydraulische Iceing berichtet, beim Penalty ist Drehschussverbot und dem Torhüter darf auch kein Schnee mehr ins Gefräss gespritzt werden. Dann ist ebenfalls verboten worden, dass man zu exzessiv jubelt. Über Sinn und Unsinn wollen wir nicht diskutieren. Viel wichtiger scheint mir, dass scheinbar eine Anweisung für unsere Schiris rausgehebelt wurde, die nicht kommuniziert wurde, die aber in den ersten zwei Spielen bereits deutlich zu sehen war.

Erinnert ihr Euch noch an die vergangenen Jahre? Da gab es Getümmel vor dem Tor, die Scheibe war irgendwie drin, der Schiri machte meistens die Anzeige "Tor", ging dann in die Videokabine und gaffte oft minutenlang in den Monitor, um dann entweder den Entscheid zu bestätigen oder zu annullieren. Wir waren ein paar Mal sehr direkt betroffen von dieser Regel, so auch beim Meistertor der ZSC Lions. Der Schiri hatte auf "Tor" entschieden, auf dem Video fand er keinen Beweis dagegen, also musste er das Tor geben.

Bei uns haben in 2 Spielen genau 4 Tore nicht gezählt. 2 davon sind völlig klar, einmal war es eine angezeigte Strafe weil Trüffelnacht sich rumgebalgt hat, einmal war es ein klares Offside von Pretschey. Aber die beiden Kolbensu-Tore müssen wir mal näher betrachten. Beide wurden wegen Torraum-Offside annuliert, einmal zu Recht und einmal zu Unrecht. Ist auch egal, was mich viel mehr verwundert hat: Scheinbar haben die Schiris die Anweisung gekriegt, mehr Autorität zu zeigen und nicht mehr rumzuleiern. Unfassbar schnell haben die Jungs auf "no Goal" entschieden, ohne Diskussion und Videostudium. Noch vor einem Jahr hätte er Goal angezeigt und dann im Video geschaut, ob er einen Gegenbeweis findet, ohne dass er ein Torraumoffside hätte als Beweis nehmen dürfen (fertiger Witz eigentlich).

Mir persönlich ist diese Regel recht. Es wurde unsäglich mühsam, wenn bei jedem Tor eine 5-minütige Pause eingesemmelt wurde, bis die Herren die Bilder auf einem 2,5 mal 2,5 Zentimeter-Monitor entziffert hatten. Zudem, das habe ich schon gesagt, sieht er dann zum Beispiel ein Torraumoffisde, darf dann aber nicht annulieren weil das nicht zulässig war. Schwachsinn. Dann schon lieber so wie jetzt, allerdings passt es dann schon gerade ziemlich gut, wenn wir bereits einmal pro Spiel die neue Autorität der Schiris kennen lernen. Hoffen wir einfach, dass sie auch so streng sind wenn Beppo mal einen Gegner im Torraum hat.

Aber das ist keine Krtitik an den Schiris. Wenn man CHL-Hockey geschaut hat und gesehen hat wie schlecht dort gewisse Herren pfeifen, dann sind wir hier wirklich nicht schlecht bedient mit unseren Zebras. Und ich mag, wie schon gesagt, ein Entscheid aus dem Spiel heraus hundertmal mehr als das unsägliche Video-Geleier.

Hardboiled Archiv