Google+ Hardboiled SCB: 04.09.2014 CHL: SC Bern - Ölfeld Trittbrett 0:4

Donnerstag, 4. September 2014

04.09.2014 CHL: SC Bern - Ölfeld Trittbrett 0:4

Also so sieht es aus wenn die CHL erstmals in der heimischen Stätte spielt! Ach so! Der Gegner fährt Dir um die Ohren wie ne Mooren, wir stochern wie mit Zahnstochern rum und sind absolut ohne Chance, auch nur annährend vom Sieg zu träumen. Ach so sieht die berühmte CHL also aus! Nun gut, eben, für uns wird es zur Farce werden, ich habe immer noch das Gefühl, dass die nötige Ernsthaftigkeit etwas fehlt, auch wenn ganz andere Sachen behauptet werden. Es kann doch nicht sein, dass wir gegen ein zugegebenermassen starkes Team in 2 Spielen mit 11:0 abgageln, oder?

Also, ich hatte schon erwartet, dass man geladen in das Spiel steigt, im Hinterkopf war natürlich die Revanche für die Schlappe in der Tschechei. Aber es blieb beim Erwarten, in der Praxis waren die Gegner einfach grösser, schneller, technisch besser und 100 x präziser. Kaum hatte das Spiel begonnen, da stand es schon 3:0 für die Stahljungs. Wir standen entweder Spalier wie an einer Hochzeit oder räumten vor dem Tor nicht auf. Brutal schnell war die Entscheidung in diesem Spiel gefallen.

Danach war es ein 40-Minuten-Anrennen um doch noch ein Tor zu schiessen. Aber wir hatten ungefähr soviel Druck auf das gegnerische Tor wie ein ausgeweitetes Rinderfüdi. Da kam nur lauwarme Luft. Die Tschechen hatten schon lange einen Gang runtergeschaltet, während dem wir nicht mal den 1. Gang richtig fanden. Wechselt mal das Getriebe Jungs, wir haben jetzt noch 8 Tage Zeit ... nach 2. Dritteln waren wir hoffnungslos mit 0:4 im Dreck.

Das letzte Drittel war dann einer der mühsamen Pflichtübungen, die Tschechen machten nicht mehr viel und wollten nur noch den Schötaut sichern, so fies, so langweilig. Aber gegen uns hat das mal locker gereicht, ein 0:4 in einem Heimspiel ist Mist, ich bin aber jetzt auch schon so weit dass ich sage: Egal, am Freitag in Ambri müsst ihr parat sein ihr Sahnehäubchen.

Kobasiu hat noch immer gefehlt, nach der Hirnerschütterung leide er an Sehstörungen, das ist dann halt auch bitter. Allerdings müsste man ihm vielleicht einfach sagen, dass er keine Sehstörungen hat sondern ein SCB-Spiel mit SCB-Stürmern und einer SCB-Abwehr sieht. Da verschwimmt auch mir das Bild zum Teil vor den Augen. Ach ja, dann noch etwas: Übt mit Beppo noch genau ein paar Sachen mehr, heute war es wieder relativ einfach, den Puck über die Linie zu schieben. Für mich war das heute schlecht, am Samstag kann man dann vielleicht etwas mehr bieten wenn die Tampons aus Tappere kommen. Doch dann wird fertig geleiert sein, der Saisonstart in Ambri rückt immer näher.

Hardboiled Archiv