Google+ Hardboiled SCB: 23.09.2014 CHL SC Bern - Stravanger Oilers 0:2

Dienstag, 23. September 2014

23.09.2014 CHL SC Bern - Stravanger Oilers 0:2

Die ganz gute Nachricht: Wir müssen uns die CHL nicht mehr zu Gemüte führen. Durch eine Kopfhautlaussackrattenleistung haben wir uns heute jede Chance genommen, irgendwie noch um die ersten 2 Plätze mitzureden. Aber wisst ihr was? Es ist mir sowas von wurstegal wie es einem nur wurstegal sein kann. Wir hatten 5 Auftritte in dieser arigen Lige, 3 mal schossen wir kein Tor, nur gegen die dauernd betrunkenen Finnen konnten wir einnetzten. Da erübrigt sich ja eigentlich schon jeder Kommentar. Das Spiel heute war eine Mischung aus Müllabfuhr und Brechreiz, absolut unansehlich und die meiste Zeit stinklangweilig und ohne Emotionen. Gegen Schluss gab es dann noch ein paar Hiebe, das konnte meine geschunde Hockeyseele aber auch nicht mehr erhellen.

Ich mag über dieses Spiel eigentlich nicht viel schreiben. Also, wir mussten einen Dreier holen, Tampon Tampere hatte die Stahlwerk-Tschechen umgenietet, das war ja die Bedingung, dass wir noch eine Chance gehabt hätten. Aber dann kommt Larifari-Hockey wie in den schlimmsten Zeiten, richtig gut war heute nur Beppo, auch wenn das alles entscheidende 0:1 nie und nimmer rein darf. Aber egal, an ihm lag es nicht.

Es lag vielmehr an einer fast unsäglichen Unpräzision, die jeden Spielaufbau schon erstickten, bevor er begonnen hatte. Wurstete man sich dann doch irgendwie vor das Tor, dann semmelte man daneben oder liess den Goalie der Waljäger mit einer Parade gut aussehen. Chancen waren da, genug, aber gewonnen haben trotzdem die Richtigen. Weil die halt ernsthaft noch um das Weiterkommen gekämpft haben und dann auch glücklich die 3 Punkte geholt haben. Wenn ich da an unser Powerplay denke ... da muss man dramatisch den Namen ändern, wir spielen Puderplay oder so. Dramatisch schwach wie das ganze Spiel.

Ich war sehr böse nach dem Spiel, jetzt ist es mir schon fast egal, wir und die CHL oder alle Vorgänger: das passt einfach nicht. In der Meisterschaft spielst Du vor bumsvollen Rängen, in der CHL sind nicht mal alle Sitzplätze besetzt, die Stimmung ist lau wie ein Rinderfurz. Offiziell hört man immer, dass man die Gruppe gewinnen will, so weit kommen will wie möglich ... uha uha uha, ich glaube das NIE MEHR! Wisst ihr, wie mir das vorkommt? Also, ich gründe einen Fanclub für Dressurreiter, sage dasss ich Pferde über alles liebe, und taufe dann den Fanclub "Dressur-Fanclub Entrecote". Will heissen: Was man vorher sagt muss dann nicht unbedingt der Burner werden. Sind wir doch ehrlich: kein Mensch interessiert diese CHL, so ein Freundschaftsturnier, mehr nicht. Wohlgemerkt: Für UNS. Andere Teams wollen die Gruppe gewinnen und sogar richtig weit kommen.

Egal, haken wir das Kapitel ab und konzentrieren uns auf den Freitag, da wartet ja der heisse Tanz im Tanzsaal zu Zürich, ich hoffe nur, dass alles das was ich heute Abend mir ansehen musste dann nicht mehr passiert, sonst laufen wir in einen Hammer.

Ach, auch die Norweger haben mich enttäuscht, das vergass ich zu sagen, die sehen ja gar nicht so aus wie in den Comics, keiner ist sich mit den Schlöf auf den eigenen Bart gestanden.

Hardboiled Archiv