Google+ Hardboiled SCB: Rathgeb: "Bern ist verdienter Playout"

Mittwoch, 13. April 2016

Rathgeb: "Bern ist verdienter Playout"

Ja seid ihr schon wieder nüchtern? Ich also noch nicht, mir ist immer noch schlecht, die Beine gehorchen wie ein Golden Retriever der Essen riecht aber eigentlich zu Dir kommen sollte, die Birne schmerzt, aber es ist echt scheissegal, WIR SIND MEISTER, SCHWEIZERMEISTER! Gopfertamminomau! Was waren das für Emotionen, was war das für ein geiler Empfang für das Team, tausende am Trinken und Feiern, und es war doch schon fast Morgen als die Boys endlich da waren. Es waren auch bewegende Momente, was waren wir für eine Lachnummer in der Quali, wir zitterten bis zur letzten Sekunde, wir konnten uns wegen Biel (das werde ich halt nie vergessen, danke nochmals) in die Playoffs retten. Und da zündeten wir den Turbo, was für ein Team, was für ein Teamgeist! Endlich hatte die Verletzungshexe Einsicht mit uns, endlich lief der Puck auch mal für uns. Das Ergebnis ist bekannt: 14 Spiele, 12 Siege, Meister, geiler Meister, saugeiler Meister!

Der Meisterumzug am Samstag, den 16. April 2016, gibt uns nun nochmals Gelegenheit, die Boys zu feiern. Alles was Mensch ist muss dabei sein, niemals ist jubeln schöner als wenn vorher die ganze Schweiz dumme Sprüche über Dich gemacht hat. Nun ist der Moment da, allen Neidern den Finger 40 Minuten lang vor den Arsch zu halten. Der Umzug startet 16.15 Uhr an der Nydeggbrücke und wird um 17.00 Uhr auf dem Bundesplatz eintreffen, wo dann die Feier für die Helden startet.

Der Sieg gestern war unglaublich. Lugano war stark, sie konnten uns wie noch selten unter Druck setzten, aber wir waren kalt wie eine Hundeschnauze, wir konterten ihre Bemühungen mit sogenannten "genau zum rechten Moment"-Tore. Und es waren Hammertore, das Geschoss vom Ehebett wird dem Merkeliltis noch lange in den Träumen verfolgen. Dann Kornachers Kunstschuss, so locker geil in den Angel, die Krönung dann war der Shorthänder von Kaiser Roy, was hat er den in den Angel gesalbt, ich habe mir dieses Tor jetzt ungefähr 142-mal angeschaut, eine Augenweide! Gewonnen haben wir diese Playoffs weil wir als Team aufgetreten sind. Damit meine ich auch den Staff, einfach alle die dazu gehören. Nichts warf uns aus der Bahn, rein nichts. Und die Gegner begannen zu jammern, ich wusste jedesmal wenn das Gejammere anfing: Nun haben wir sie, denn wer jammert der vergisst um was das es in den Playoffs geht. Aber uns soll es recht sein, wir haben nicht gejammert und dürfen nun feiern! Ist viel viel schöner!

Dann haben diverse Leute gefragt, ob den die Regular Season überhaupt noch Sinn mache wenn der Achte nun Meister wird. Aber klar doch. Die Regular Season muss eine Mannschaft zu einer Einheit verschmelzen lassen. Sie muss funktionieren. Selbstverständlich braucht es auch die Resultate, sonst kann man eben nicht mitmachen wenn es um die Wurst geht. Aber die Punkte, da bin ich einig, sind nicht das Wichtigste. Die Entwicklung des Teams steht im Vordergrund. Wir waren in den Playoffs nicht zu stoppen und nicht zu toppen, weil jeder Spieler a) dem Nebenspieler vertraute b) die kleinen Sachen richtig machte und c) in jedem Spiel den Sieg unter allen Umständen wollten. Das sind Siegereigenschaften!

Wir müssen wegen dem 14. Meistertitel nun unser Museum vergrössern, der Pott hat fast keinen Platz mehr, sehr sympatisch von Fribourg dass sie uns eine Wand aus ihrem Museum geschenkt haben. Bern hat dann nachgefragt ob denn das wirklich OK sei oder ob sie jetzt nicht selber etwas zu wenig Platz hätten. Uha uha uha. Egal, lasst uns am Samstag nochmals eine Feier zelebrieren, die für immer in unseren Gehirnen hängen bleibt.

Ihr werdet mich natürlich nicht los, auch wenn die Saison vorbei ist. Der Furzkopf der Woche, die Transfers, das Boccia-Turnier in Schüschus Garten ... es wird immer wieder Kommentare von mir geben. Zudem ist die Sommerpause jetzt ja sehr sehr beschissen geil kurz, weil wir das letzte Spiel der Saison bestreten durften. Und gewonnen haben. Uha uha uha. Gell Lugagel!

Hardboiled Archiv