Google+ Hardboiled SCB: 23.12.2015 SC Bern - ZSC Lions 6:5 nP

Donnerstag, 24. Dezember 2015

23.12.2015 SC Bern - ZSC Lions 6:5 nP

Und wenn Du noch nicht weisst, wie Du Weihnachten feiern willst: Nach heute Abend kannst Du Dir über diese Zeit getrost die Lampe fröhlich füllen und SCB-Lieder singen, dazu die Tschechische Nationalhymne gröhlen und im Lars-Tanga auf dem Balkon stehen und die Nachbarn zur Weissglut treiben. Alles ist legal nach diesem Hyperspektakel von heute Abend. Darf ich so vorwitzig sein und sagen: 2 Jahre lang habe ich auf sowas gewartet. Spektakel, Tore, Emotionen, Krimi, Tobsuchtsanfälle, Jubelszenen. Das war Spektakel, ich sage nicht dass es perfekt war, ein paar Dinge müssen wir dringend korrigieren in der Altjahrswoche. Unser Boxplay hat heute die Note "Fribourg" verdient, also sehr sehr schwach, alle Tore kriegten wir mit einem Mann weniger, eigentlich ein Skandal. Aber schlussendlich doch egal. Denn heute hat mein SCB-Herz gepumpt wie ein pimpernder Küngel, während es lange Zeit fast im Winterschlaf war. Der Sieg ist geil und lässt uns über dem Strich in die Festtage sammeln, ein perfekter Vorweihnachtsabend! YES!

Klar, der Z hat 100 Abwesende, wisst ihr was: es interessiert mich nicht, unsere Gegner hat es auch nicht interessiert als bei uns die Insel extra eine Station frei machen musste für uns. Zudem setzten sie ja keine Greenhörner ein, in ihrer zugegebenermassen Klasse-Organisation sind immer Spieler, die zwischen NLB und NLA pendeln. Und Lugano haben sie gestern grandios weggenietet. Stark waren sie immer noch, das hat man heute gesehen. Das Spiel war von Anfang an gut, nicht wegen Feinheiten, sondern weil beide Teams den Sieg suchten. Ein erster Dämpfer hatten wir, als wir 5 Minuten Überzahl hatten und Powerplay spielten, als würde ein verlederter Gärnter eine Eiche mit einer Nagelfeile umsägen. Gott war das schwach. Auch das nächste Powerplay geigte wie eine furzende Eule im Astloch, nach einem Kruegerjammerschuss konnte aber unser geacherter Korn die Führung erzielen. Die Allmend ging mit, die Allmend war wach, endlich endlich wieder einmal! Der Z reagierte heftig auf diese Führung, aber hinten lief es nicht sooo schlecht wie auch schon.

Im zweiten Drittel ging es dann schon gröber ab. Die Jungs begeisterten mit unbändigem Einsatz und konnten doch dann ab und zu sogar spielerisch noch was tolles Zaubern. Es war dann der Plüsch Ferdinand (immer wenn ich ihn noch mehr mag als sonst sage ich ihm den vollen Namen) der uns mit einem Haltbaren 2:0 in Führung bombte. Der Z wurde giftiger, Wick hatte wohl auf der Bank gewindet, der Anschlusstreffer fiel im Powerplay. Nun wogte es hin und her wie in einer Nussschale auf der Ostsee, bei angezeigter Strafe gegen die Züzis knallte der Herr Kornacher uns wieder mit 2 Öfen in Front. Nun wurde es beidseitig richtig giftig auf dem Eis, herrlich wie Zürich nun anrannte und sich alles erlauben konnte und gleichzeitig noch ihre Vogelzucht zeigen durften, war aber etwas langweilig da nur Schwalben zu sehen waren. Aber die Schiris sprachen den schweizbekannten Z-Bonus nun aus, niemals hätten wir in Unterzahl sein dürfen, kassierten aber 2 mal den Ofen. 3:3 nach 2 Dritteln.

Im letzten Drittel knallte es dann bei uns. Wieder bei einer Strafe lutschten wir nun erstmals genüsslich im Hintertreffen ab. Der Fight wogte hin und her, geil zum Anschauen, auch wenn bei uns rein vom Feeling her mehr Fehler passierten als beim Z. Doch dann knallte der Plüsch Ferdinand mit einem Traumhammer uns wieder auf gleiche Höhe, die der Z dann postwendend wieder mit der Führung beantwortete. Die Felle drohten uns davonzuschwimmen, im Rückenschwumm mit 300 kg Gewicht auf dem Ranzen, doch Sekunden vor Schluss, als die Schiris dann plötzlich doch kompensierten und uns die doppelte Überzahl ermöglichte, glich Kornacker mit seinem dritten Ofen aus. Was hat die Halle getobt! Und das ohne tschechische Wand! Yeah!

Die Verlängerung gab keine Entscheidung, so dass wir ins Penaltyschiessen gehen mussten. Und hier war nur einer der Star, unser neuer Stefan im Eck. Sackstark was der abgelesen hat, so war es uns möglich, den Zusatzpunkt zu holen. Ein ungemein wichtiger Zusatzpunkt. Viel Diskussionen gab es wegen dem Penalty von Schämon oder wie der heisst. Für mich ist der Fall klar. Es war ein Foul das noch eine Sperre bringen sollte. Uha uha uha uha. Ist mir sowas von egal ob nun geheult wird, wir feiern Weihnachten mit meinen geforderten 5 Punkten! YES!

Ich wünsche Euch allen schöne Festtage, der Furzkopf wird immer pünktlich kommen, der nächste Matchbericht am 02.01.2016, geniesst die Zeit!

Hardboiled Archiv