Google+ Hardboiled SCB: Trainer-Krimi in Bern: Wer coacht 2016/17 unsere Weggen?

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Trainer-Krimi in Bern: Wer coacht 2016/17 unsere Weggen?

Ja, das ist eine ganz zentrale Frage. Obschon ich eigentlich noch gar nicht darüber reden möchte, denn die jetzige Saison geht mir sowas auf den Senkel mit den ewigen Niederlagen, dass ich noch gar nicht weiter denken möchte. Aber das ist nicht die Realität. Selbstverständlich haben die Diskussionen um den Trainer für die Saison 2016/17 hinter den Kulissen schon lange begonnen. Packt es Lars, oder gibt es einen neuen Mann? Hardboiled SCB hat für Euch wieder sämtliche Abhörtechniken aktiviert, um hautnah dabei zu sein.

Ort: Büro des CEO. Der Sportchef Chatelain tritt um 09.00 Uhr ein. Thema: Trainer 2016/17.

Lüthi: (trägt einen Motorrad-Helm) Guten Morgen Sven!

Chatelain: Alex. Mein Name ist Alex! Sven ist Geschichte. Warum trägst Du einen Helm?

Lüthi: Weil es eine Gehelm-Sitzung ist.

Chatelain: Gehelm? Nicht geheim?? Und warum sitzt Klaus Zaugg dann hier??

Lüthi: Er hat mir versprochen, nicht zuzuhören. Also, das heutige Thema ist: welcher Vollhorst wird in der Saison 2016/17 unser Coach sein?

Chatelain: Also, ich habe hier 23 Dossiers von Bewerbern, scheinbar ist das ein Traumjob Marc. Unglaublich die Resonanz! Obschon man meistens gefeuert wird.

Lüthi: OK, gib mal her (er packt den Stapel Dossiers und beginnt sie durchzusehen). Und weg (schmeisst 15 der Dossiers in den Papierkorb).

Chatelain: Uff, Du bist aber schnell und entschlossen …

Lüthi: Weisst Du Sven –

Chatelain: ALEX. MEIN NAME IST ALEX!

Lüthi: Ja, sorry Alex, also weisst Du, das war recht einfach zum Aussortieren!

Chatelain: Wollten die alle zu viel Kohle?

Lüthi: Nein, die waren alle von Boucher. Sein Agent bietet ihn an wie eine Aktionsdose Thunfisch.

Chatelain: Unglaublich.

Lüthi: Und eine ist völlig durchnässt, wart mal (nimmt das feuchte Teil und schmeisst es ebenfalls in den Papierkorb). Alles klar, das war die Bewerbung von Kevin.

Chatelain: Wieso weint er denn wenn er sich bei uns bewirbt?

Lüthi: Weil er eh nicht gehen darf! Egal. Also, wie geht’s weiter? Wir haben Bewerber, darunter völlige Blindgänger und Versager, es hat aber auch einige interessante Namen dabei. Aber wir haben im Moment Lars als Headcoach, das ist doch noch eine vertrackte Situation, Gopfertamminomau!

Chatelain: Kein Problem Marc. Lars liefert seine Arbeit für diese Saison ab. Wenn die Saison vorbei ist, entscheiden wir, ob Lars die Ziele erreicht hat, ob er das Team weiterbringen kann. Falls ja dann bleibt er, falls nein nehmen wir die Dossiers in die Hand und suchen einen neuen Mann.

Lüthi: Hm. Das könntest Du machen mit Lars? Ersetzten? Immerhin ist er Dein Bruder …

Chatelain: ER IST NICHT MEIN BRUDER, ICH BIN ALEX CHATELAIN UND MEINE MUTTER HATTE NICHTS MIT DEM ALTEN VON LARS GOPFERTAMMINOMAU!

Lüthi: (schaut streng ob der Brille durch) Hupsalädi, das war jetzt sehr frech von Dir. Pass  auf, zeig mehr Respekt, es hat in den Dossiers auch Leute die sich als Sportchef bewerben …!

Chatelain: Echt jetzt?

Lüthi: Ja, hier (schaut, schmeisst das Teil genervt in den Papierkorb). Schon wieder von Boucher. Egal, dann verbleiben wir in der Trainerfrage so wie wir es besprochen haben. Oder willst Du noch Sven anruf –

Chatelain: NEIN!!!!!!!

Lüthi: Dann tschüss (schaut auf einen Zettel und liest) … ALEX … und einen schönen Tag noch.

Chatelain: (genervt) Tschüss!

Hardboiled Archiv