Google+ Hardboiled SCB: Doppeltes Spiel für die Emmentaler

Freitag, 27. November 2015

Doppeltes Spiel für die Emmentaler

Nein, ich bediene mich jetzt keinem Klischee, ich kann echt nichts dafür, aber es ist halt einfach eine Tatsache: Morgen findet zwar am Abend das Derby SC Bern - SCL Tigers statt, aber, und das ist ein Novum, bereits ab dem Morgen wird es in der Stadt Bern von Emmentalern wimmeln. Der Grund: Der Bauernverband hat eine offizielle Bauerndemo angekündigt, und wer die Geschichte etwas verfolgt, weiss was auf uns zu kommt: Keine Parkplätze mehr in Bern, da alle belegt sind von den Autos mit den grossen Pneus, wütend schreiende Landwirte, die mit der Regierung in Bern nicht zufrieden sind, erschütternde Szenen wenn die Demonstranten an einem Coop oder Migros vorbei laufen und sehen, dass ihre mühsam gemolkene Milch nun absolut lieblos in Tetra-Packs im Regal stehen. Kurz und gut: Schon am Morgen wird die Stimmung aufgeheizt sein und dann ihren Höhepunkt im abendlichen Derby finden. Zumindest die ersten 3 Minuten, bis wir 3:0 führen. Uha. Oder auch nicht.

Selbstverständlich habe ich mich schlau gemacht. Um was geht es bei der Demo morgen? Ich habe gute Kontakte ins Emmental, mein Onkel Wolfgang kommt aus Langnou oder Schangnou oder Bärou oder Gou, uha uha uha, der musste ja sein. Also, mein Onkel Wolfgang hat mir die Ausgangslage der Demo genau erklärt. Ich muss sagen: Endlich mal ein vernünftiger Grund zum Demonstrieren!

Also, der Bauernverband mit seinem tausenden Mitgliedern legt eine offizielle Petition ein, damit, und nun gut zuhören, das geht uns alle an, beim Schachspiel die kleinen doofen Figuren in der zweiten Reihe nicht mehr "Bauer" genannt werden. Laut Bauernverband sei das eine krasse Diskriminierung eines ganzen Berufsstandes. "Die erste Figur die geschlagen wird, ist immer ein Bauer, ein Bauer kann nur wie ein Tubeli ziehen und hat keine Chance, auch mal eine Dame oder einen König zu versemmeln, das nervt gewaltig, zudem sieht die Figur echt Scheisse aus" mein Fritz Dachstock, Vize-Sekretär des Bauernverbandes. Der Verband fodert nun vom Bundesrat, dass man die Figuren in der zweiten Reihe umbenennt, die Vorschläge dazu sind "Lokomotivführer", "Hure" oder "Entlebuecher". Da darf man ja mal gespannt sein.

Am Abend geht es dann in der PornMeersalz Arena noch mehr zur Sache, wenn der SCB, unser geliebter Verein, gegen die SCL Tigers anläuft. Das erste Spiel haben wir kantermässig mit 7:1 gewonnen, obschon es lange Zeit ein unhuren Gemurkse war und Langnau danach sich einfach gehen liess. Die waren noch nicht richtig in der NLA angekommen zu diesem Zeitpunkt. Das zweite Spiel wurde dann ein Desaster für uns, nach einer ultraschnellen 2:0-Führung geigten wir orientierunglos und mit einem Gameplan, der einem Strickmuster für Wollsocken glich, in eine leicht blamable Niederlage hinein. Auch wenn die Digger an letzter Stelle liegen, ist ein Unterschätzen völlig fehl am Platz. Wir brauchen diese 3 Punkte unbedingt um unsere punktemässige Tendenz weiter nach oben zu richten.

Ein spannender Tag steht uns bevor, packen wir es an!

Hardboiled Archiv