Google+ Hardboiled SCB: 17.11.2015 HC Lugano - SC Bern 6:3

Dienstag, 17. November 2015

17.11.2015 HC Lugano - SC Bern 6:3

Huch, was haben wir denn da wieder hingebrünzlet? Auf jeden Fall kein richtiges Hockeyspiel, eher ein Schmuddelkino für Linksträger. Unser Fall wird langsam etwas unangenehm, wir sind irgendwie aus 3000 Meter abgesprungen, fliegen im freien Fall, niemand ist beunruhigt von offizieller Seite her, obschon wir uns so langsam dem Boden nähern. Die Reissleine bammelt sinnlos umher, niemand wagt sie zu ziehen, stattdessen hören wir sicher wieder die Leier von den Verletzten. Nur so nebenbei: Der Z schlägt sich zum Beispiel auch mit 7 verletzten Stammspielern rum, nur heult dort kein Mensch. Egal. Das Spiel heute hat unser Schicksal sehr deutlich dargestellt. Wir haben die schlechteste Fangquote der gesamten Liga, wir haben die am schlechtesten treffenden Schützen der gesamten Liga, wir haben die mieseste Formkurve der gesamten Liga. Das wurde mir heute grandios vor Augen geführt. Was wir aber unter Guy gelernt haben: Wir sind eine Einheit die niemals aufgibt und sich trotz Wurstsuppenkrakelaken-Hockey dann irgendwie immer noch heranmurksen kann. Die Niederlage heute war hochverdient, nicht das Lugano irgendwie mit der Dogge Schredder irgendwie überragend war, nein nein, die spielten wie ein Strichteam, wissen aber wie man Tore schiesst und waren einfach besser. Was gegen unsere Fürze auch nicht sehr schwer war. Gut, ihr wisst das sicher noch nicht, aber wir haben ja fast 309 verletzte Spieler.

Das Startdrittel liess mich noch eine Zeitlang auf bessere Zeiten hoffen. Nicht weil wir unsere Fehlerquote tief gehalten hätten, aber Lugagel semmelte ebenfalls wie Tag und Nacht über die glatte Fläche. Sie drückten mal, dann versemmelten sie hirnlos eine Scheibe, dann drückten wir, um dann mit einem unmotiveriten Pass wieder nach hinten seckeln zu müssen. Das Drittel war fast ausgeglichen, aber eben nur fast, denn kurz vor Schluss kriegten wir einen ersten Gegentreffer, der ein Musterbeispiel war, wie man Stürmer frei lassen kann und sie dann halt, was für eine Überraschung, Tore schiessen. Weil sie halt die Krätze treffen. Aber was solls, dachte ich mir, wir haben ja noch 40 Minuten Zeit. Im Nachhinein nun so: Schade war nicht schon vorbei, unsere Tordifferenz hätte weniger gelitten ... obschon, eben, wir haben ja fast 309 verletzte Spieler.

Im zweiten Drittel brachen wir dann total auseinander, so dass die Dattellecker bis auf 4:0 davonziehen konnten. Wir waren nicht mehr existent auf dem Eis, das waren nur noch Hologramme die mit einem Softwarefehler wie ein Duracell-Affenhäschen durch den Bitz hoppelten. Chaos pur, eine Ohrfeige nach der anderen und 3 Gegentore in 10 Minuten, zum Teil nach haarsträubenden Fehlern. Das braucht keinen Kommentar mehr. Und Guy hat sogar vorher noch sein Timeout genommen und den Spielern erklärt, dass er 8 Verletzte habe und 211 neue Spieler einbauen musste und Beppo Fussschmerzen hat und in der Hornhautklinik zu Oberhofen läge. Für mich war es fast die absolute Bankrotterklärung meines geliebten Vereins. Aber eben, nur fast. Weil zwei Verteidiger den hochkarätigen Stürmern dann zeigten, dass die Scheibe auch mal ins Tor gehen darf. Ideale Momente, plötzlich waren wir nur noch 2 Tore entfernt. Trotz den 309 verletzten Spielern.

Im letzten Drittel liessen wir uns dann aber gleich vernaschen, reagierten aber wieder prompt und konnten durch Schmitt wieder auf 2 Tore heranschleichen. Danach gab es noch eine 2 Minuten Strafe für die Lugagels wegen Scheibe wegsemmeln, aber da waren mehr Missverständnisse im Powerplay als wenn ein Stacheschwein auf eine Nähnadel hocken will. Die Brechstange war natürlich auch schon ausgepackt, aber unsere unheimlichen Schläpper von den Grundlinie wollten einfach nicht rein. Gähn. So wurden wir dann noch regulär und mit dem sechsten Tor auf die sicher geile Party im Mannschaftscar entlassen. Grauenhaft, ich war selten so froh, dass ein Spiel vorbei ist. Übrigens: habt ihr gewusst, dass wir fast 309 verletzte Spieler haben? Breaking News!

Wie gesagt, ich habe kein Problem damit, dass wir uns im freien Fall befinden. Meistens ist da die Luft ja frisch und gesund. Ich kann mich gar nicht recht äussern, im Moment finde ich den Trainer, den Assi und die Spieler einfach nur doof und schlecht und unwürdig, den Bären zu repräsentieren. Wir jockeln wirklich als halbe Lachnummer durch die Liga. Neidisch blicke ich auf Biel, wo .... ups, nein lassen wir das. Uha uha uha. Ach, habe ich schon gesagt, dass wir fast 309 verletzte Spieler haben? Ist hart, eh?

Hardboiled Archiv