Google+ Hardboiled SCB: 27.09.2015 HC Davos - SC Bern 3:1

Sonntag, 27. September 2015

27.09.2015 HC Davos - SC Bern 3:1

Ein weiteres "wenn-hätte-würde"-Spiel unserer Buben. Als im ersten Drittel kurz Spektakel aufkam, konnten wir auf einen geilen Beppo zählen und hatten vorne unglaubliches Pech mit 2 Pfostenschüssen. Aber darauf muss man gar nicht gross eingehen. Auch nicht die Topchance von Moser und die 100%-ige von Plüss im zweiten Drittel. Abgerechnet wird nach Toren, und da haben wir halt wieder mal mit 3:1 verloren. Ich fasse es mal kurz zusammen: Nach 8 gespielten Spielen, das sind immerhin 16 Prozent der Quali, stehen wir auf einem Playout-Rang, spielen nach ansprechenden ersten Spielen nun wie eine mit Grütze vollgestopfte Leberwurst, schiessen kaum noch Tore und produzieren mehr Fehlpässe als ein Fehlpass es selber könnte. 4 Spiele und 0 (in Worten: Null, Zero, Nothing, Nix, Garnix, Dauerverlierer) Punkte.

Das Startdrittel begann verhakt und verknorzt. Die Daffenwoser, ebenfalls nicht sehr überzeugend in die Saison gestartet, kamen dann als erste zu ihren ersten Chancen, die aber von Beppo zerzaust wurden. Wir murksten mehr als wir spielten, aber das reichte immerhin, um die kriselnden Davoser einigermassen in Schach zu halten. Lange war es zäh wie ein von mir gegrilltes Rindsplätzli, doch dann brachen plötzlich die Dämme. Wie bei Spiess-Hegglin. Plötzlich wogte es hin- und her, mit Grosschancen auf beiden Seiten. Wir, wie schon erwähnt, mit Pech (Pfostenschüsse Bodenmann und Schmitt) und fehlender Kaltblütigkeit (Moser, Grosschance) kamen nicht zum Torerfolg. Gleichzeitig hatten wir Schwein wie Sau als Davos einen auf der Linie liegenden Puck nicht einnetzen konnte. Danach ein Handgemenge, dass zu einem Fehlentscheid des wohl bekifften Schiris führte. 5 Mann wuschelten gegen 5 Mann, das ersten Foul kam von Ambühl, das Verdikt war aber 2x2 Minuten gegen uns und nur 2 Minuten gegen Davos. Das Powerplay war dann allerdings Klasse von den Davosern, Gnom Wieser knallte uns in Rückstand. Aber wäre ja egal gewesen, wenn man denn nicht kurze Zeit später sich von einem Bergaffen vernaschen lies wie im Training - 2:0 und Pause. Ganz geil, aber wenn man es halt mal anzieht, dann zieht man es so richtig an.

Im zweiten Drittel war das Spektakel dann wieder vorbei, man sah hier beiden Teams an, dass das noch gar nichts ist mit "guter Form". Davos beschränkte sich, unsere idiotischen Angriffe abzuwehren, brauchten allerdings nicht so viele Schweisstropfen für das, da wir pro Drittel gefühlte 100 x ins Offside liefen. Die restlichen Angriffe gingen nach dem Prinzip "Schwartenmagen und Hodenhaare, ich knall den Puck vors Tor wunderbare". Davos hatte uns schon lange berechnet, nur einmal hätten wir wirlich scoren müssen, aber Plüss traf das leere Tor nicht (auch weil ein Lawinenfresser noch leicht ablenkte). Eben, wenn es an einem klebt, dann klebt es verreckter als Filzläuse an Ellbowing-to-head-Sprungers Eiersack. Ein schwaches Drittel, also hoffte man auf das letzte Drittel. 

Genau eine Minute hoffte man, da liessen wir uns wieder übertölpeln, und Anton Ambühl, der von Ziegen adoptierte Bullterrier, schoss gegen uns sein erstes Saisongoal. Merke: Hat ein Klub oder ein Spieler eine Krise, freut Euch wenn der SCB kommt, Eure Probleme werden gelöst werden. Danach gab es irgendwie ein Anrennen von uns, allerdings unterschied sich das nicht vom üblichen Gegurke. Ich sehe NIE einen Unterschied, wie wir spielen, ob wir führen, ob wir aufholen müssen, immer gleich gurken wir rum. Es war dann der Kolbensu der ein zwar herrliches, aber absolut nutzloses Scheisstor erzielte. Freude darüber? Ja genau. Extrem sogar. SCB Weltmeister! Yeah!

Also, dass wir mehr könnten, das ist wohl allen klar. Aber das haben wir vor zwei Jahren dauernd geleiert, sogar noch in den Playouts. Entweder kommt jetzt eine RIESENREAKTION, oder wir werden in der Tabelle noch Rang 10 verlieren. Ich mag auch kein Geleier mehr lesen von "wir müssen uns erst finden und in jedem Spiel kämpfen", nein nein Metzger, "sich finden" passiert VOR der Saison, und in jedem Spiel kämpfen erwarte ich sogar vom FC Kindergarten wenn er gegen den FC Hosenscheisser spielt. Ich mag auch nicht mehr hören, dass wir 9 neue Spieler haben, dann sind ja aber, wenn wir den Spiess umdrehen, 16 Spieler vom letzten Jahr dabei? Oder? An was müssen sich die denn noch gewöhnen? Die spielen ja zum Teil noch beschissener als die Neuen. 

Üben, üben, üben, es kann doch nicht sein, dass Angriffsauslösungen auf dem Niveau der SCL Tigers sind und wir mehr ins Offside seckeln als der Bolt beim 5000-Meter-Hürdenlauf mit integrierten Stabhochsprung? Das sind brutale Abstimmungsprobleme! Spielerisch bieten wir im Moment ungefähr das, was man an einem Bitz Fleisch wegscheidet und dem Hund gibt. Wenn wir mit diesem kraftraubenden Gemurkse in die Playoffs kommen wollen, werden wir eh im 1/4-Final entkräftet ausscheiden. Es muss doch auch Angriffe geben, bei denen auch nur ein Mikro-Bitzeli Spielkultur drin ist. Schreibt das Motto in die Kabine: "DER PUCK IST IMMER SCHNELLER ALS DER SCHNELLSTE SPIELER". So funktioniert Hockey! Scheissdreck elender!


Hardboiled Archiv