Google+ Hardboiled SCB: Panik in Langnau - Kurvenchef Ramseier ist verschwunden!

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Panik in Langnau - Kurvenchef Ramseier ist verschwunden!

Ja, im Emmental drehen sie wirklich im roten Bereich. Nach der unrühmlichen Geschichte mit dem Trickdieb (Hardboiled SCB berichtete), droht nun weiteres Ungemach im Emmental. Vom Kurvenchef Emil Ramseier (41) fehlt seit dem Sonntag jede Spur. Seine Frau, Barbara Ramseier, merkte das Fehlen ihres Mannes am Mittwochmorgen, als sie zufällig in den Stall schielte und sah, dass sich die Kühe selber am Melken waren.

Die Polizei Langnau hat den Fall sofort aufgenommen. Die Vorgeschichte ist bizarr aber umso dramatischer. Hier die Kurzzusammenfassung: Emil Ramseier, der in seiner Jugend den legendären Schlachtruf "HO HO HOPP LANGNAU" während einer Verstopfung erfunden hat, trägt eigentlich das ganze Jahr sein selbstgestricktes SCL-Käppi. Vor zwei Wochen verlor er das Teil beim Heuen. Emil Ramseier fühlte sich nicht mehr gut, da seine Stirne relativ weiss durch die Gegend schimmerte.

Er kam auf die Idee, sich ein Tattoo stechen zu lassen, damit seine Stirn wieder attraktiver wirkt. In Langnau gibt es seit kurzer Zeit einen Piercing- und Tattoo-Shop "Euterfreud". Ramseier wusste nicht, dass die Leute bis vor kurzem nur Motive von Leberflecken tätowiert hatten. Er legte sich trotz allen Warnungen trotzdem hin und liess sich stechen. Das Resultat war niederschmetternd. Die Polizei Langnau hat mit modernsten Mittel und einem Atari-PC nun ein Phantom-Bild von Ramseier erstellt. Ungefähr so (s. Bild) müsste der Mann heute aussehen. Dieses Tattoo, so nimmt die Polizei an, ist der Grund für seine überstürtze Flucht.

Ramseier hat sein Auto mitsamt dem Wohnwagen mitgenommen. Es ist davon auszugehen, dass er sich irgendwo in der Gegend um Langnau aufhält, da er noch nie im Ausland war. Die Versuche, mit Fährtenhunden auf seine Spur zu kommen, mussten abgebrochen werden. Die Hunde kriegten eine Socke von ihm als Spurgeber, mit dem Resultat das die Hunde bewusstlos zusammenbrachen.

Ich habe kurz seine Familie getroffen, damit ich mir ein Bild machen konnte. Ich traf seine Frau und seinen Sohn gerade am Mittagstisch am Wiederkauen. "Der Bastard soll bleiben wo er ist" oder "Endlich habe ich Zeit für den heissen Knecht" waren Sätze, die man nur mit dem grossen Schmerz erklären kann. Seine Frau, ein wahrer pfundiger Wonneproppen, sagte dann immerhin noch: "Emil soll sich beruhigen, er kann sich ja den Schreibfehler auf der Stirn nachkorrigieren lassen". Wie wahr.

Die Polizei bittet um schonendes Anhalten, falls jemand Emil Ramseier sieht. Er spricht sehr langsam und braucht für ein Wort ungefähr 23 Sekunden. Er trägt ein weisses Unterhemd, dick gerippte Manchester-Hosen und Gummistiefel. Zur Belohnung ist eine Saisonkarte der SCL-Tigers aus dem Jahr 2002/03 ausgeschrieben. Es braucht uns alle, denn ohne Kurvenchef sinken die Chancen auf den Cup für die Tiger doch massiv. Sind wir fair und helfen suchen! Danke!

Hardboiled Archiv