Google+ Hardboiled SCB: 23.12.2014 SC Bern - ZSC Lions 3:1

Dienstag, 23. Dezember 2014

23.12.2014 SC Bern - ZSC Lions 3:1

Hätte mir jemand zu Beginn dieser Saison gesagt, dass wir die Weihnachtspause als Leader abfeiern werden - ich hätte waghalsig versprochen, dass ich in dem Fall über die Feiertage 300 Bilder von nackten Frauen anschauen werde. Nun ist es passiert - tja, das gibt harte Festtage für mich. Wettschulden sind Ehrenschulden. Ihr kennt mich ja. Nun gut, das war ein ganz geiler Auftritt heute, erneut, was für ein Spiel, was für ein Kampf, einfach schlichtweg geil. Klar, es gab noch ein paar Aussetzer, die müssen wir noch wegtrainieren, aber alles in allem sah das heute sehr sehr ansehlich aus. Leid tat mir etwas der Rumäne Wick, der wieder zum Buhmann wurde, das hing aber nicht damit zusammen, dass er aussieht wie die Maske der Anonymus-Hacker, nein, das Volk akzeptierte seine sehr weiblichen Fouls dann irgendwann halt mal nicht mehr. Dabei muss ich jetzt wirklich eine Lanze brechen für den Buben, er ist wirklich ein wohlerzogener junger Mann. Ich weiss das, weil ich zufällig gesehen habe, wie seine Frau ihn zum Hallenstadion gefahren hat - ey, er nahm ihr sofort die Handtasche ab weil sie etwas stöhnte ab seiner schweren Hockeytasche,  die sie schleppen musste. Ein Gentleman vom Haareschön bis zum Käsefüssli, wie sein Vater, der alte Umklatscher in der Abwehr.

Also, was für ein geiler Beginn, beide Teams auf dem Level um der gebumsten Halle ein Spektakel zu bieten. Das Tempo war hoch, der Puls war hoch, Guy Metzgers Gesichtsausdruck war hoch, es war einfach hochstehend. Wir bolzten geil ab gegen vorne, wir hielten hinten dicht, keine Sekunde war es langweilig, so ein Spiel braucht es eben vor der unsäglichen Pause. Eigentlich hatten wir alles im Griff, wurden dann aber von einem groben Zürcher Konter etwas in die Kloschüssel gepresst, 4 Zürcher gegen 1 Abwehrmanndli, aber sie verknarkten den Angriff, es folgte unser Konter. Und er wurde traumhaft abgeschlossen, Dirty Ritchie zu Holldrioway und der zu Plüsch Ferdu der nur noch einschieben musste. Herrlich und die Halle zitterte. Es gab genau einen Schreckmoment als das Pferd Nilsson durchlief aber an Nolan dem Schäfer scheiterte. Ein geiles Drittel.

Weiter ging es im zweiten Abschnitt. Genau gleich. Gutes Hockey, gute Spielzüge, die Zurigos nun etwas flinker, langsam begannen sie die Emotionen anzuheizen. Den Meisterbonus konnten sie ab und zu ausnützen wenn die Schiris getöipelete Aktionen als legal einstuften. Aber egal, wir sind auch gegen Provokationen gestählt worden, danke Metzger, ein geiles Team mit einem geilen Trainer! Wir versiebten nicht schlechte Chancen, allerdings hatten wir auch 2 x grosses Glück dass die Zürcher keinen schrieben. Einmal war Schäfer herrlich, einmal rettet Blum wie ein Topf. Ein Traumtor, eingeleitet durch einen Traumpass von Plüsch, erzielte dann der Schwerweh. Sehenswert, das war das Eintrittsgeld alleine wert. Alles schien klar, wir hatten sie wieder massiv im Schwitz- und Schlitzkasten. Bis eben dann alle schon in der Pause waren, erst verplemperte Holldrioway die Scheibe fahrlässig, danach liess sich der Schäfer wie ein Schläfer erwischen - nur noch 2:1. Das Tor fiel eine Billiarstelsekunde vor der Sirene. Das war hart. Aber wisst ihr was? SCHEISSEGAL! Uha uha uha.

Im letzten Drittel war dann wieder harte Arbeit angesagt. Die Limmater Löwen zogen sich eine Linie Schwammendingen rein und wollten natürlich ausgleichen. Aber unsere Konter waren gefährlicher als ihre Versuche. Trotzdem brauchten wir noch Glück als wir in Unterzahl unter Druck gerieten. Aber zum Schluss foulten sich die Zürcher dann endlich auch noch ins Elend, sie nahmen den Kolbenkreuz oder wie der heisst aus der Krätze, allerdings spielten sie so erst 5 gegen 5. Kein Wunder murksten wir noch einen unheimlich doofen Ofen rein, Dirty Ritchie knallte uns auf den Leadersessel, einfach geil.

Das war bis jetzt eine Top-Saison. Harzig gestartet, danach kamen wir aber kanadisch geil mit immer mehr Speed, im Moment murksen wir alles weg was nach Gegner aussieht. Feiert die Weihnacht erfürchtig, wenn dann aber der offizielle Teil durch ist und ihr die selbstgestrickten beissenden Wollunterhosen von Oma montiert habt, dann setzt ihr Euch hin, sauft einen oder auch 10 auf den Leader! Die Jungs haben es verdient!

Hardboiled Archiv