Google+ Hardboiled SCB: Saison 2014/15 - Vorstellung der Feinde

Donnerstag, 14. August 2014

Saison 2014/15 - Vorstellung der Feinde

Und weiter geht es mit dieser wirklich hochstehenden Vorschau.Heute kommen wir zu einem Verein, den viele Leute bis heute nicht wahrgenommen haben. Aber echt jetzt, die spielen tatsächlich bei uns mit. Grauenhaft ist eigentlich schon das Gründungsdatum der Leckers, wie kann man am 17. Januar 1945 einen Verein gründen, wenn daneben ganz Europa brennt und der 2. Weltkrieg in die Endphase tritt? Egal.

Teil 2

Rapperswil-Jona Lakers

Hardboild-Namen: Seebuben, Leckers, Rapp, Rappen, Pappen, Waschlappen

Rappi hat eigentlich einen Namen verdient: Die UNABSTEIGBAREN, wie der VFL Bochum im Fussball. Bochum hat inzwischen bewiesen, dass es trotzdem passieren kann. Rappi hingegen semmelt seit der Saison 1994/95 ununterbrochen in der höchsten Liga rum. Eigentlich unglaublich. Wenn ein Gegner gegen Rappi verliert, dann löst das meistens eine Krise aus weil man gegen Rappi eigentlich nicht verlieren darf. Ab und zu gelingt ihnen sogar ein guter Start in die Meisterschaft, um dann ab November alles zu versemmeln um dann die Playouts zu feiern. Rappi hat in der ganzen Klubgeschichte erst eine Playoffserie gewinnen können, 2005/06 war das, das schossen sie (was für eine Blamage für den Klub denn ich jetzt gleich nennen werde) den EV Furz Zug aus den Playoffs. Sonst schieden sie immer im Viertelfinale aus oder, und das viel häufiger, sie semmeln in den Playouts umher.

Das Kader für 2014/15 sieht auf den Ausländerposten gut aus. Seit Anders Edelstink am Ruder ist, werden die Kanadier zum Teufel gejagt und Schwede um Schwede verpflichtet. Naja. Mal schauen.. Die Schweizer sind eine Mischung als jungen Würsten und alten Würsten. Ist nicht böse gemeint, aber oft sind es Spieler, die keinen Sinn mehr in ihrer Karriere sehen oder von keinem anderem Verein mehr gewollt werden. Im Tor wird Rappi viel stärker sein als letztes Jahr, nicht weil sie mit dem Letten und dem Wolf nun NHL-NIveau haben, nein, aber Fanghandgott und Hobby-Fribourger Aebischer wurde in die Stadiontoilette transferiert. 

Fakten

Anzahl Meistertitel: Was für ein Witz. Natürlich Zero.
Stadion: Das alte Lido war Kult (Ballondach in der NLB). Heute ein schmucker Neubau ohne Pep.
Beste Spieler ever: Dale McTavish, ein geiler Siech, Mathias Seger
Prognose: Sie kommen in die Playoffs (wenn 4 andere Teams Wurst aus Dänemark essen).

Noch eine kurze Bemerkung zu "Beste Spieler ever": Da sind keine Leckhaut-Kanadier dabei, bei keinen Verein, sondern Spieler die auch richtig dort gespielt haben, nicht wie die NHL-Schlämpeli (temporär).

Hardboiled Archiv