Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Das unhuren Gestürm um den Strich

Sonntag, 12. Februar 2017

Furzkopf der Woche - Das unhuren Gestürm um den Strich

Link zum Video weil dieses vergagelte Ding immer wieder spinnt: Hier klicken

Die unsägliche Länderspielpause (die immerhin einen Turniersieg brachte und in China ist ein Sack Reis umgefallen) neigt sich glücklicherweise dem Ende zu. Wie immer war natürlich in der NLA die Hölle los. Nicht an der Tabellenspitze, dort ist die grosse Ruhe vor dem Sturm eingezogen. Aber um und unter dem Strich war die Hölle los.

Da versucht Lausanne, den Berra aus der NHL zurückzuholen und bietet ihm ein Salär an, dass jeden Eishockeyprofi eine rote Gesichtsfarbe provozierte. Kaum haben sie grossredende Kanadier im Rücken, wollen sie sich den Meistertitel mit viel Kohle kaufen. Funktioniert meistens nicht, man sieht es an Lugagel oder eben auch beim EHC Kloten. Da sprangen ja die Bonzen dann plötzlich ab und liessen den Verein in der Kacke sitzen. Sind wir mal gespannt, wie das in Lausanne endet. Eventuell als Lasagne. Fast symbolisch war ja, dass Playout-Teilnehmer Trottelfon Torhüter Berra für scheinbar 5 Jahre verpflichten konnte. Natürlich ist das für die Zukunft ein wichtiger Transfer für die Fribourger, aber im jetzigen Moment ist es vielleicht etwas ein ungünstiger Moment, diesen Transfer öffentlich zu machen. Das wurde von Lausannes Sportarsch Alston provoziert. Sauer, weil er den Mann nicht gerkriegt hat, plapperte er es fröhlich aus, um dem Gewinner in Transferpoker so richtig in die Suppe zu kacken.

Für Löcherbecken Conz sieht das natürlich, trotz weiterlaufedem Vertrag, ziemlich halslos aus. Seine Tage in Gottéron scheinen gezählt, und niemand hat Mitleid mit ihm. Die grosse Frage wird sein, wie motiviert der Mann nun noch im Tor stehen wird. Oder wie viel mehr er jetzt verunsichert worden ist. Seine Fangquote ist übel, sie könnte nochmals abrutschen. Ein heisser Tanz. Und ausgelöst durch den weinenden Lausanner Unfairmann. Daneben gibt es noch die SCL Tigers, die sich halt immer noch Hoffnungen auf die Playoffs machen können. Lugagel liegt noch 6 Punkte vor ihnen, allerdings auch mit einem Spiel mehr. Da liegt noch alles drin in den letzten 5 Spielen für die Tigers. Wenn sie so weiter gewinnen wie vor der Nati-Pause.

Die ganze Emmentaler Bevölkerung versucht alles, um ihren Lieblingsverein noch irgendwie in die Playoffs zu hexen. Die Spannung ist gewaltig. Fast überall machen Landwirte nun ihre berühmtberüchtigten Orakel. Egal was die Orakel aussagen, die Landwirte reden immer dann von "wir schaffen es, ich habe ein Zeichen erhalten". Hardboiled SCB hat nun mal so ein Video von Bauer Ramseier entwenden können und zeigt das Euch natürlich. Urteilt selber, ob das wirklich ein Zeichen sein soll, das "Playoffs" bedeutet ...

Aber egal, dieser Kampf dort unten wird sicherlich noch ganz heiss werden. Ist gut so, denn wie gesagt, gegen oben geht es fast nur noch um die goldene Bratwurst. Das kann ich so schreiben, denn letztes Jahr haben wir ja gezeigt, wie unwichtig die Platzierung in der Quali eigentlich sein kann. Wichtig ist eigentlich nur, DASS man in die Playoffs kommt. Wir beobachten das weiter!

Hardboiled Archiv