Google+ Hardboiled SCB: Die Rangliste wird langsam kristallklar wie eine Wurstsuppe

Freitag, 3. Februar 2017

Die Rangliste wird langsam kristallklar wie eine Wurstsuppe

Ich weiss, ihr werdet nun etwas zusammenzucken und denken: "Mein Gott, woher hat Tuni Hardboiled denn diese absolut geile Tabelle denn wieder her?". Ganz einfach, ihr findet die wohl beste Tabelle von Westeuropa auf der Seite www.hardboiledscb.ch . Neben Anzahl Spielen, gewonnenen Spielen, verlorenen Spielen, geschossenen Toren, erhaltenen Toren und der Differenz daraus, sieht man auch die Powerplaybilanz und die Penaltykillbilanz, dann als absoluten Hammer die farblich aufbereitete Bilanz der letzten 5 Spiele, je röter desto Scheisse. Das Beste aber ist, dass ihr jede Spalte selber sortieren könnt, einfach oben auf die Spaltenüberschrift drücken (2 x), dann habt ihr zum Beispiel die Sortierung nach Powerplay-Stärke (PP%). Ich will mich ja nicht loben, aber das Teil ist mir echt gut gelungen. Motiviert hat mich die Position von Gottéron, es hat so Spass gemacht, diese Tabelle zu entwerfen und die Hutzenbröhne immer im Enddarm der Verdauung zu sehen.

Analysieren wir die Tabelle mal. Also, wir, Zug und Zürich werden Rang 1 - 3 ausspielen. Bereits am Samstag könnte Zürich mit einem Sieg an uns vorbeiziehen. OK, das wird nicht passieren, aber nur damit wir darüber geredet haben. Die Lasagne scheint mir auf Rang 4 gefestigt sein, auch wenn sie eine himmeltraurige Serie hingelegt haben (schaut die Röte an unter der "Serie"). Von Rang 5 bis 8 scheint noch vieles möglich zu sein, da dank unserem verfurzten Spielplan ein paar Teams noch 7 Spiele in der Quali haben, andere nur noch 6, ein paar sogar 8. Was für Puff! Aber egal, Unter dem Strich haben die SCL Tigers und der EHC Kloten noch kleine Chancen, über den Strich zu klettern. Vor allem wenn man bedenkt, dass die beiden Teams noch 2 x gegeneinander spielen. Da könnte ein Team 6 Punkte holen und Rang 7 oder Rang 8 noch massiv angreifen.

Total abgefahren ist der Zug für Trottelfon und Ambripiottasugadicarotta. Da geht es nur noch darum, wer den goldenen Anus (sprich: letzter Tabellenrang nach 50 Spielen) ergattert. Beide Teams sind in den Playouts und werden auswärts beginnen müssen.

Da für uns von Rang 1 bis Rang 3 noch alles drin liegt, gleichzeitig Rang 5 bis Rang 8 noch überhaupt nicht klar ist, wissen wir einfach, dass wir in den Viertelfinals Heimvorteil haben werden. Gegen wen ist eigentlich scheissegal, ich weiss ich wiederhole mich, aber wer Meister werden will, muss jeden Gegner schlagen, Wunschgegner gibt es in den Playoffs nicht.

Für Spannung ist gesorgt, allerdings wird sie durch den unmöglichen Spielplan bereits wieder etwas zerstört. Da spielen wir morgen gegen den TeTeTe, um dann 10 Tage Pause zu haben, weil Fischer Fritz mit einer "ich teste mal ob meine Tests auch wirklich gut getestet sind"-Mannschaft wiedermal die Hockeyschweiz mit einem 3-Korn-Länderspiel-Weggen-Turnier zum Wahnsinn treibt. Echt mühsam.

Hardboiled Archiv