Google+ Hardboiled SCB: 14.02.2017 ZSC Lions - SC Bern 2:3

Dienstag, 14. Februar 2017

14.02.2017 ZSC Lions - SC Bern 2:3

Der Dreier ist eingefahren. Nach den ersten 20 Minuten sah es eher aus wie wir niedergebumst werden würden, weil der Z gegen uns anrannte und wir gegen vorne eigentlich gar nichts zustande brachten. Nach der Führung der Zürcher ging es komplett so weiter. Allerdings wurde der Z Opfer seiner untauglichen Spielweise. Nach wie vor sind die Zürcher Klasse im Spielaufbau und haben sackstarke Techniker im Team, aber die waren viel zu verspielt vor der Krätze. Immer noch das Pässchen suchen ... gut für uns. Im Mitteldrittel drehten wir die Partie mit 3 Toren, um dann im Schlussdrittel das Ganze über die Zeit zu retten. Leo war die Grundlage für den Sieg, die Leistungssteigerung ab dem 2. Drittel ebenfalls. Es war aber noch nicht alles gut, auch wenn wir die Zürcher nun etwas distanziert haben. Da die Piller so richtig in Playoffform kommen und Zug von den Schienen geleckt haben, sieht es für den Qualisieg gar nicht mal mehr schlecht aus. Rang 1 und 2 sind ja die direkte Quali für die CHL, ist ja auch was.

Da ich glühe wie Lava und doch fast 39 Grad Fieber habe, musste ich mir das Spiel auf dem Sofa in die Birne drücken. Hustentee statt Lutz, Bronchialpastillen statt Gummibären, Essigsocken statt Männerstrapse, das erste Drittel war ungefähr so, wie ich mich fühlte. Das Schussverhältnis sollte nach 20 Minuten 15:4 für den Z sein, das spricht ja Bände. Immerhin konnten wir den grösstmöglichen Schaden verhindern und gingen nur mit 0:1 in Rückstand. Ein herrliches Tor der Zürcher. Sie hätten, sie schon angetönt, noch mindestens 4 schönere Tore schiessen können, aber irgendwie sind die, wie wir, auch etwas auf dem Nordland-Trip und wollen die Scheibe ins Tor reinlieben. Oder ist es, weil heute der Valentin seine Tage hat und alle Romaniker Tränen in den Augen haben und das Tor nicht mehr sehen? Fragen über Fragen.

Im zweiten Drittel kamen wir im Powerplay dann zu einem unbefleckten Tor. Unbefleckt, weil ohne Grund die Scheibe einfach drin war. Flügel oder wie der heisst konnte nichts gegen den Unter dem Sand-Schuss machen, weil gleich 2 Zürcher vor ihm Billiard-mässig ablenkten. Ich jubelte, was einen 21-minütigen Hustenkrampf auslöste. Egal. Wärend diesem Hustenkrampf nagelten wir das Spiel in die guten Bahnen. Ein Traumtor von Hirschhier her brachte uns die Führung. Das war fast wie ein Tor von Züri. Schnell, direkt und kalt wie eine Hundeschnauze abgeschlossen. Traumhaft. Der Hustenreiz trieb mich zum Wahnsinn, weil ich wieder "Tor" geschriehen habe wie ein Irrer. Bald darauf wurde es noch geiler als die Blume abzog und die Scheibe einfach so in den Angel flutschte. So, Drittelspause, habe 1,3 Liter Vicks Medinait oder wie der Mist heisst gesoffen.

Im letzten Drittel versemmelten wir mehrmals, die Kiste zuzumachen. Ein paar Chancen gab es, dann ebenfalls noch eine 5:3-Überzahl, aber das war nix. Schlicht nix. So ging das leichte Zittern los, das noch verstärkt wurde, als wir gegen den Schluss zu nun Strafen frassen wie Junkfood-Jünger. Der blinde Bacher erzielte in Überzahl prompt den Anschluss. Und nun zitterten nicht nur meine Nüsse. Der Z hatte noch 3 Grosschancen, aber Leo war wie immer DIE WALL. Unglaublich war, dass wir es wieder nicht fertig brachten, das leere Zürcher Tor zu treffen, auch nicht als wir in ihrem Drittel waren und uns die Scheibe noch zuspielten. Das leere Tor mindestens 3 mal versiebt. Ich bin aufgesprungen und musste so heftig husten, dass mir das Fieberzäpfchen mit 161 km/h rausgedonnert ist. Kann ich ja morgen putzen. Und: Ja, ich schaue nackt wenn der SCB führt. Uha.

Ein herzliches Zückerchen habe ich noch wegen Playoutbomber Rathgeb. Auch er feierte ja den Valentinstag mit seiner Mutter und seinem Vater. Die Mutter öffnete die Karte von ihrem Sohn, der musste vor Rührung schon weinen. Auf der Karte stand "Mami Papi Häfi go, Birchermüesli useloh". Das sind die Momente, wo der Eishockeysport nur noch Nebensache ist. Der Tipp für den rührenden Text kam übrigens von Schüschu. Egal. 3 Punkte geholt und massiv Leader. Neben der Scheissgrippe ein guter Dienstag!

Hardboiled Archiv