Google+ Hardboiled SCB: Tuni dreht auf 100'000 Volt ... und es kann noch gröber werden

Samstag, 16. Januar 2016

Tuni dreht auf 100'000 Volt ... und es kann noch gröber werden

Ja, ich bin immer noch schweinesauer und hässig wie ein Essigwickel in den Unterhosen. Ich habe und hatte noch nie ein Problem mit verlieren, logo, wenn man mit Sport aufwächst, selber Sport betreibt, dann weiss man, dass die Niederlage zum Sport gehört wie logischerweise auch der Sieg. Zum Schluss eines Spiels wird abgerechnet, das Resultat ist dann die Zusammenfassung des gebotenen. Unverdiente Sieger oder sowas gibt es für mich im Sport nicht. Auch wenn ein Team kaum Spielanteile hat und dann trotzdem gewinnt hat es verdient. Da sie ja dann gut verteidigt haben und sehr effizient die Chancen genützt haben. Alles kein Problem.

Was mich aber auf die Palme bringt sind Teams, die sich immer noch als Welteuropaasienaustralienweissrusslandkasachstan-Weltmeister fühlen, obschon die Zeichen auf Sturm stehen. Ich habe seit längerer Zeit das Gefühl, dass man bei uns planlos im Bitz herumfurzt. Das beginnt bei der Kaderzusammenstellung, das geht weiter mit verpflichteten Trainern, das endet in Spielen, die für den Fan schlichtweg eine Zumutung sind. Und wisst ihr was? Ja, ich habe das Recht, diese Scheisse auf Kufen zu kommentieren, ohne Zensur. Weil ich diesem Verein seit 1973 die Treue schwöre, weil ich seit 1979 ohne Unterbruch ein Abi habe und bis heute genau 2 Heimspiele verpasst habe. Weil ich 20 Jahre lang jeden Rappen in die Auswärtsspiele gesteckt habe. Ich supporte diesen Klub sehr lange, als ich begonnen habe waren die heutigen Spieler noch nicht mal gezeugt worden bzw. ihre Eltern penetrierten sich noch nicht mal. Also kann man himmeldonnerwetterscheissedrecknochmal auch mal Dampf ablassen. Spieler kommen und gehen, der Klub aber bleibt bestehen. BASTA.

Gestern in Langnau war für mich ein Tiefpunkt. Ich habe noch nie eine so konzeptlosen, ideenlosen, verwirrten, stupiden, emotionslosen Scheiss gesehen. Egal ob Derby oder nicht, egal ob mal wieder Spieler fehlen: Solche Leistungen zeigen wirklich nur Abstiegskandidaten. Und ich vergesse dann trotz ewiger Treue nicht, dass da sehr gut bezahlte Männer (oder Buben) auf dem Eis stehen, die schlicht ihr Geld nicht Wert sind. Ich weiss, dass ein 5-er-Block auf dem Eis steht, ich weiss, dass ein einzelner formschwacher Spieler den Block schwächen kann. Aber dann könnte man immerhin von den anderen 4 Spielern ab und zu eine gute Aktion erwarten, oder? Aber nichts da, wir semmeln kollektiv am Abgrund umher. Der grossgerufene Teamgeist "wir gewinnen als Team und wir verlieren als Team" ist ein geil antrainiertes Medientrainingsgesabber. Ich kann es jetzt ja geil ummünzen: In dem Fall ist das ganze Team Scheisse. BASTA. Und irgendwer hat das zusammengestellt das Team, und irgendwer hat ihnen eine Taktik beigebracht. Die sind auch Scheisse. Noch mehr BASTA.

Viele Leute meinen, dass ich nun an die Bande stehen sollte. Emotionen wären garantiert, das wäre klar, aber es wüde trotzdem nicht funktionieren, denn mein Kader für das nächste Jahr würde so aussehen:

Tor: Genoni (wenn der sich nicht noch mit Anwälten gegen die Vertragsunterzeichung wehrt ...)

Abwehr: Gerber, Untersander, Blum, Kreis, Dubois

Sturm: Plüss, Conacher, grosser Hischier, kleiner Hischier, Moser, Müller, Rüfenacht, Bärtschi

Das heisst, man müsste mit mir an der Bande noch 4 Verteidiger und 6 Stümer einkaufen, da ich den Rest zum Teufel gejagt hätte. Das liegt finanziell nicht drin, deshalb wird meine Verpflichtung (dabei wäre ich soooo billig, 2'000.- Grundlohn pro Monat, pro Sieg 10'000.- Prämie, Meistertitel 1'000'000.- Prämie ...) aber eben ... ein weiteres Problem wäre, dass man wohl in der ganzen Schweiz niemals soviele Spieler finden würde, die freiwillig zu uns wechseln würden.

Wir können nur noch die Saison durchseuchen und mal schauen, was es ab März für uns gibt. Die Zeiten, in denen WIR gesagt haben wie es läuft, sind leider 3 Meter unter die Erde geschaufelt worden.


Hardboiled Archiv