Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Rang 10

Sonntag, 21. Februar 2016

Furzkopf der Woche - Rang 10

Nichts in der Rangliste ist so doof wie Rang 10. Es ist der einzige Rang, wo eine "0" drin ist, wir sind mit einer Null bestückt, wir sind Nullen. Jeder Rang ist besser, wirklich jeder, von 1 - 8 müssen wir ja nicht reden, gut, die 9 ist auch leicht beschissen, aber immerhin noch einstellig. Rang 11 hingegen sieht schön aus mit den zwei Einsen, vor allem wird er von einem Aufsteiger belegt, der im Moment genau noch 3 Pünktchen hinter uns ist. Das alleine ist schon ein Skandal, aber was solls, Rang 10 ist halt einfach Scheisse. Rang 12 ist auch nicht so schlimm liebe Piller, ihr spielt einfach jetzt noch zum Zeitvertreiben und schaut dass Euer Trainer nicht zu viel weinen muss, aber ihr habt seit Weihnachten nicht mehr diese dauernden Hoffnungsfünkeli wie wir, um dann dauernd sehr bitter enttäuscht zu werden. Wir, die ehemals stolzen Berner, die seit es Playoffs gibt so oft Meister geworden sind, kriegen erneut kein Bein vor das Andere, gurken in der Liga umher als hätte man in unserer Stadt den tollen Eishockeysport gerade erst auf diese Saison eingeführt. Grässlich, grauenhaft und Schimmelpilz.

Aber, wenn es dann wirklich so weit ist und wir die Playoffs jämmerlich versemmeln, dann will ich aber auch das volle Programm. Dann will ich eine Zwischenrunde, die wir ähnlich jämmerlich vergeigen wie vor 2 Jahren, weil es nur so geht, dass wir die Saison verlängern können (sind nicht die Abos dieses Jahr teurer geworden?). Ich will dann auch mal in einem Playout-Final stehen, gibt es dort auch die Nationalhymne vor dem Spiel? Egal, eben, dann will ich in 7 Spielen gegen die Piller rausfaulen, denn nur so geht ja die Saison dann noch weiter. Dann freue ich mich auf ein best-of-seven gegen den NLB-Meister, dagen wir mal das wäre gegen die Rappen.

Wie spannend wird das dann werden? Da wir nur 2 Ausländer aufstellen dürften, könnten wir aus den paar gesunden Melchmaschinen locker auswählen. Nehmen wir den, der Schlittschuh läuft wie ein furzender Elch? Oder den, der das Tor nur trifft wenn seine Frau die Tage hat? Spielerisch sind wir ungefähr auf der Höhe des B-Meisters, das Problem wird sein, dass die ein HOCH haben und wir eine TIEF, ein Tief das tiefer ist als das tiefste Tief das man je in einem Tief gemessen hat.

Ich stelle mir dann Spiel 7 vor, es steht in der Serie 3:3, die Rappen gehen nach 2.1 Sekunden in Führung weil Jobin eine Kniescheibenerschütterung hat und einen Rückpass in den eigenen Angel setzt. Wir rennen dann an, 59 Minuten lang, das Torschussverältnis wird Sekunden vor Schluss 81:3 sein, doch noch immer führt Rappi. Die 8 mitgereisten Rappen-Anhänger jubeln bereits ziemlich leise, als dann unsere Nummer 3 die Scheibe im eigenen Drittel kriegt. Er stürmt wie ein Emu los, seine Blumenkohl-Haare wehen im Fahrtwind wie ein gerupfter Papagei, aber er kommt durch, er visiert das Tor mit einem satten Schuss an, Distanz 4 Meter, der Schuss würde wie üblich 2 Meter daneben gehen, aber der inzwischen irrläufige Jobin fährt in die Schussbahn und lenkt die Scheibe mit seinem Wadenbein, dass danach gebrochen ist und die #72 für 110 Wochen ausser Gefecht setzten wird, die Scheibe ins Tor. Die offiziell 17'131 Zuschauer (echt gezählt: 3123) toben ab wie lange nicht mehr!

Und dann, in der Verlängerung, schiessen wir in 20 Minuten 4 Tore und wir feiern ... ups, scheisse, ist ja gar nicht möglich, mein Traum ist vorbei, oh, war so schön! Die Realität: Jeden Morgen hat man Angstschweiss auf der Stirn. Mein Gott SCB, es ist doch eigentlich gar nicht möglich was wir da erleben! Scheissdreck elender!

Hardboiled Archiv