Google+ Hardboiled SCB: 18.03.2014 Platzierungsrunde Lakers - SC Bern 5:4

Dienstag, 18. März 2014

18.03.2014 Platzierungsrunde Lakers - SC Bern 5:4

Wenn Dir der lauwarme Gurkensaft aus den Maulecken sabbert, ja dann hoppeln wir in Rappen rum und spielen ziemlich dumm. Das war ein Spiel mit zwei fast gleichstarken Mannschaften, nur das Rappi besser im Abschluss war. Wohlgemerkt, wir spielten gegen das schwächste Team der NLA. Es wird so eine schöne Erlösung sein, wenn man Samstag diese vergurkte Saison endlich in das Jaucheloch gelegt werden darf. Das war heute, fast zu erwarten nach dem knapp genügenden Samstag, wieder eine "geht-gar-nicht"-Leistung gegen die Biederköpfe aus St. Gallen. Unser Spiel war wie das Diktat eines Legasteniker, alle 2 cm ein Fehler hin bis zu den totalen Blackouts. So sollte man gegen Honolulu spielen oder gegen die SCL Tigers. Wir waren das ganze Spiel in Rückstand, ehrlich gesagt brauchte wohl kein SCB-Fan morgen einen Termin für Brasilian-Waxxing weil die Schamhaare von selber das Weite suchten. Unsäglich.

Im ersten Drittel ging es schon verkehrt los. Bei uns passte nur die Glocke in den Hosen, der Rest war ungenau und fahrig, die Spielkultur die sich am Samstag noch leicht und ab und zu gezeigt hatte, war runtergespühlt worden. Es war wie wenn Du einem 107-jährigen Greis ein Smartphone erklären würdest. Alles ging wieder von vorne los, zum xten Mal in dieser Saison. Immerhin konnte man den Schaden noch im Rahmen halten und lutschte nur mit 0:1 ab in diesem Drittel.

Der glorreiche Auftritt setzte sich dann im zweiten Drittel aber nahtlos fort. Ohne Gegenwehr konnte dem Daniel sein Sohn durchlaufen und in zwei Versuchen das 2:0 für die Rappen Galle erzielen. Was für ein Witz. Immerhin schoss Domodossola dann eine Palme in den Angel, 9 Sekunden später waren wir wieder dran - um dann ein paar Sekunden später das geil haltbare 3:1 ins Füdi zu kriegen. Schigon wurde dann durch Kartenmischler ersetzt, Applaus, endlich konnte man den Sepp mal live sehen. Er wird ja nächstes Jahr unser offizieller Hintenraus-Goalie sein. Das Spiel ging dann wie ein Zirkus für Liliputaner weiter. Bidu Kerper schoss mit dem 3:2 dann ein bisschen Hoffnung in unsere Reihen zurück.

Das letzte Drittel war dann auch wieder sehr sehr geil, muss schon sagen. Nach dem 4:2 für die Leckers konnte Plüss wieder den Anschluss schaffen, nach dem 5:3 konnte Garten noch einen im Beet setzten. 5:4 und das wars.

Die Bilanz in dieser unsäglichen Plazierungsrunde ist also sensationell, wir haben 2 gewonnen und 2 verloren, das ist KHL-Niveau. Gegen die schlechtesten Teams der Liga. Noch 4 Tage müssen wir leiden, dann ist diese Saison zum Glück Geschichte. Und man muss auf der offiziellen Homepage des SCB nicht immer diesen Countdown ins Verderben anschauen, da kriegt man ja Magenkrämpfe. Vielleicht sollte man das Ding erst aufschalten wenn man sich wirklich wieder auf ein Spiel freut.

Hardboiled Archiv