Google+ Hardboiled SCB: 11.12.2016 EHC Kloten - SC Bern 1:4

Sonntag, 11. Dezember 2016

11.12.2016 EHC Kloten - SC Bern 1:4

Yes. Da haben wir mal wieder den Untergrond abgelutscht wie Jenna Billigster, die alte Hafenhure aus Konstanz. Mit einer soliden Leistung brachten wir die Kerosin-Schnüffler an den Boden des Erfolgs. Erneut können wir ein 6-Punkte-Weekend einschreiben, das macht Spass, ich will Spass, gebt weiter Gas! Wir waren heute klar besser, der 4:1-Sieg ist logisch, allerings brauchte es auch wieder eine abgeklärte Leistung, um dem Flieggagelfürzen die Leviten so richtig zu lesen.

Ich bin ehrlich mit Euch. Meine Tochter feierte heute ihren 14. Geburtstag, also war das Hockey heute nur Nebensache. Wir hatten eine schöne Feier, schade dass es ab 11.00 Uhr nur noch Weisswein gab, ich bin fadengerade umgefallen, aber immer noch fähig, einen besoffenen Matchbericht zu schreiben. Das Spiel habe ich neben Heavy Metal auf dem Tellerklub gesehen, allerdings nur Bruchstücke, zu besoffen war die Party,  aber egal. Es folgt ein unhuren nüchtermer Matchbericht, der ganz sicher in die Geschichte eingehen wird.

Oder auch nicht. Also, wir waren auf der Höhe und wir erhöten das Score locker vom Hocker durch Plüsch Ferdu, Müllerbrüller, Maserati und Deckenfrau auf 0:4. Weil wir gut standen, gut angriffen und gut einlochten. Ich habe das Spiel extrem intesiv verfolgt, nach 3 Litern Weisswein war das ja selbstvertändlich. Könnte bitte jemand das Zimmer nicht mehr drehen, denn mir geht so was von Sauklatsch. Unerträglich dieser Zustand.

Also, nächste Woche starte ich mit alter Kraft in die beschissene Anti-Pause, Gopfertrammi korrigiert mich die Autokorrektur nach jedem Wort, da ich massiv angesoffen bin und mehr Fehler beim Schreiben mache als ein Fribourger beim Oralsex. Es steht ja noch der Knaller gegen Anal Prag auf dem Spiel, CHL, wenn ich wieder nüchtern bin dann geht es aber ab! Aber man muss Prioritäten setzten, eine glückliche Tochter mit Namen Julia mit ihren leuchtenden Augen zu sehen als sie ihr iPhone7 in den Händen hatte, ist mehr wert als jeder Ofen gegen die unsäglichen Kerosin-Schnüffler aus Kloten.

Wir waren heute klar besser als gestern, weil wir unseren Job fast perfekt erledigten. Die Bettler aus Kloten wurden endlich mal in die Schranken gewiesen. Ein geiler Sieg, eine geile Geburifuhre, was will ich mehr, ich entschuldige mich wegen meinen Promillen, bald geht es weiter in alter Stärke, aber diesen Absturz habe ich gebraucht.

Haltet die Ohren steif, Hardboiled SCB kommt bald wieder halbnüchtern zu Euch treuen Lesern, mein Gott schwimmen die Buchstaben auf diesem föcking Bildschirm! Also, nochmals, ein geiler Sieg, geile Tore, geile 3 Punkte, alles geil, auf dem muss man aufbauen, mein Suff wird spätestens morgen vorbei sein.

PROST!

Hardboiled Archiv