Google+ Hardboiled SCB: Skandal - Ambri-MILF greift mit Jung-Hools den Gottéron-Car an

Montag, 3. November 2014

Skandal - Ambri-MILF greift mit Jung-Hools den Gottéron-Car an

Ihr habt es sicher gelesen. Joel Kwiatkowski hatte am Samstag, nach dem Spiel gegen Ambri Piotta (3:4 Niederlage im Penaltyschiessen), eine Auseinandersetzung mit einer Top-Mutter und ihrer Jungschar. Die Mutter hat anschliessend dem Einzelrichter Steinbeisser einen Brief geschrieben, weil sie unbedingt will, dass der Quartalkopf gesperrt werden solle. Wir aus Bern kennen ja den Kiwi noch gut, er ist uns allerdings niemals als so gewalttätig aufgefallen. Klar hat er Emotionen, aber dass er auf ein Bubi vor dem Car losgeht? Komisch. Hardboiled SCB hat wieder mal alle Beziehungen spielen lassen, damit dieser Vorfall lückenlos geklärt werden kann. Neutral. Auch wenn es um Fribourger geht.

Also, die Emotionen kochten hoch in der Valascia. Die MILF mit ihren Bengels war unmittelbar in der Nähe der Strafbank positioniert, wo halt unglücklicherweise der Quartalkopf pro Spiel ungefähr 8 mal Platz nehmen muss. Nur durch diesen intensiven Kontakt mit der Bande MILF konnte die Situation so eskalieren. Die Bande MILF sagt aus, dass der Joel ihnen schon während dem Spiel den Stinkfinger gezeigt habe. Das ist korrekt, man darf aber auch nicht ausblenden, das bei jedem Strafbankbesuch von Quartalkopf die Bande MILF ihm den Finger schon gezeigt hat, bevor er auch nur in Nähe der Strafbank aufgetaucht ist. Zudem hielten die Buschis der Dame dann Plakate auf wie "Hella von Sinnen è quello di sedersi sul tuo viso" (was ungefähr soviel heisst wie "Hella von Sinnen (ein deutscher Panzer 68) soll Dir aufs Gesicht hocken"). Schon starker Tabak. Die "Pezzo di merda"-Schilder und "Vafanculo"-Transparente hat der Kanadier locker ignoriert.

Nach dem Spiel hat der Ambri-Sicherheitsdienst wie immer den Fribourger Car perfekt geschützt. Zwar waren sie nicht anweisend da sie im "Grotto Gulo" eine Pizza runterpressten, aber sie hatten vorher Flyer verteilt mit dem Standort des Cars und deutlich geschrieben, dass niemand dorthin gehen solle. Leider hat die Bande MILF wegen einer Leseschwäche das nicht mitgekriegt; sie standen 1 Meter vom Car entfernt. Dort wurde weiter gepöbelt, die Frau wollte laut ihren Angaben "einfach den Kwiatkowski erschrecken", was im normalen Deutsch heisst, dass sie sich ausziehen wollte. Der später gehudelte Bube machte inzwischen weiterhin seine Faxen, aber Kiwi blieb ruhig. Erst als der Saubaube eine Kerze in den Benzintank werden wollte, stieg dann Kiwi aus und löschte den inzwischen am Ärmel brennenden Buben. Halt schon etwas mit kräftigen Huddel-Bewegungen, aber retten kommt vor Zärtlichkeit.

Das jetzt das ganze so aufgebauscht wird, ist nicht gut. Die Bande MILF ist eigentlich im Fehler, ich kann nicht verstehen warum sie jetzt noch dem Einzeltrichter schreiben. Ich habe dort nachgefragt und habe jetzt vom Einzeltrichter eine Busse von 500.- gekriegt, weil ich laut Urteilsbegründung gemäss Paragraph 3 Absatz 1 "den Gegner gesehen habe und trotzdem alles in den Kakao gezogen habe". Skandal eigentlich, aber normal.

Hardboiled Archiv