Google+ Hardboiled SCB: Meistersuff in Fribourg 1992

Mittwoch, 28. Mai 2014

Meistersuff in Fribourg 1992

In diesem Video wird uns was tolles gezeigt. Vor allem für unsere Freunde aus der verbotenen Stadt sind das immens wichtige Bilder. Denn sie sehen, dass man effektiv Meister werden kann, dann auch noch im Stadion des Erzfeindes.

Wir führten die Serie schnell mit 2:0 an, auch dank einem zweistelligen (!!) Heimsieg gegen die Söiniggels. Danach fing das Wehklagen der Hutzenbröhne an, der SCB spiele "brutal und überhart", als Beweis druckte der "Blick" ein Bild ab, eine geile Fotomontage von 3 Spielern die Bobo hatten. Der Witz war nur, dass jeder Spieler zu einem anderen Zeitpunkt dieses Bobo hatte, aber für den SCB zu schwächen machte man halt alles. Photoshop gab es damals noch nicht, ich nehme an es war damals ein Hinkelstein- oder Scheren-Shop. Der Verband reagierte und setzte die Schiris ab, irgendeine Wurst aus Deutschland pfiff dann. Beim ersten Matchpuck in Fribourg (war noch best-of-five) schickter der Trümmer-Esel dann nach 2 Sekunden den Haworth schon auf die Strafbank ... das Weinen hatte gewirkt, doch nun tobte der SCB. Zwar gelang Fribourg noch der Ausgleich in der Serie, doch im alles entscheidenden Spiel 5 in Fribourg zogen wir den Lümmeln die Meisterhosen ab dem Kartoffel-Arsch. Ein grandioser 4:1-Sieg brachte uns den Meister, die Tore schossen Horak, Triulzi und 2 x Howald. Geniesst die kurzen Bilder einer feiernden Mannschaft!

Hardboiled Archiv