Google+ Hardboiled SCB: Es geht ja sowas von ab

Freitag, 7. Februar 2014

Es geht ja sowas von ab

Es geht ja sowas von ab


Es ist lustig wie doch viele Leute schockiert sind ab den tollen Einträgen hier. Dabei ist es doch sonnenklar, dass hier alles durch den Kakao gezogen wird. Vor allem wenn man nach 46 gespielten Runden sich unter dem Strich befindet und mit einem amtierenden Meister um die Playoffs zittern muss. Die Saison 2013/14 ist der totale Reinfall, immer noch mit der kleinen Hoffnung dass die Playoffs alles retten können. Aber dazu müsste man dann halt wirklich auch in diese Spielaus-Serien kommen.

Transfermässig befinden wir uns ebenfalls in einer ungemütlichen Lage. Das Mittelalter will nicht zu uns wechseln, die Jungen wollen höhere Ziele avisieren, die älteren Spieler sind zum Teil mit Rentenverträgen ausgestattet worden. Der Umbruch, den jedes Team mal machen muss, wurde bei uns (nicht erst seit diesem Jahr) gänzlich verpasst. Die ganze Last der Verantwortung liegt ewig auf den gleichen zum Teil schon angeknacksten Schultern.

Das jetzt der Leckdonner getauscht wurde gegen die Metro ist in Tat und Wahrheit ja nur gut. Der Finne war für mich persönlich eine massive Nullnummer. Null Biss, Zero Kampfkraft, No Abschlussglück. Klar kommt mit der Metro ein talentierterer Spieler, aber, so leid es mir tut, es ist wie Domodossola halt eine kurzfristige Notlösung. Wir basteln an dieser verkorksten Saison rum wie Manfred im Bastelstudio "Cementit". Wie neidisch schaue ich auf den Lasagne HC ... kein Trainerwechsel, ein Team das seit Beginn der Saison mehr oder weniger steht, eine verschworene Einheit mit einem klaren Konzept. Das könnte ein grosser Vorteil sein in ihren restlichen 3 Auswärtsspielen. Wir müssen oft siegen in den letzten 4 Spielen, so mein Gefühl, um die Playoffs zu schaffen.

Wäre die Playout-Qualirunde ein Untergang? Nö, eventuell würde es ALLEN sogar mal richtig gut tun. Man müsste dann mal wirklich gewisse Sachen überdenken, so zum Beispiel die Philosophie der Spielkultur. Um zu Rumpeln sind wir zu weich, um Tempohockey zu spielen fehlen uns die Mittelalter-Granaten und es fehlt an der Technik. Wir gewinnen die Spiele, wenn wir den Gegner abmurksen, in den Playoffs ist das gut, in der Regular Season dann halt meistens mühsam. Also, was will man in Bern?

Gut, wir lassen ab Montag jetzt den Guy Boucher losmetzgen. Er hat genau 2 Wochen Zeit, um aus einem wirren., verunsicherten, unbegabten Haufen eine verschworene, harte Mannschaft zu machen. Eventuell schaffen wir die Playoffs, eventuell spielen wir dann auch gute Playoffs, aber die Probleme werden auch dann noch da sein. Fragwürdige Ausländer, fragwürdige Schweizer, bis jetzt 2 Transfers, ein bulliger Spieler Trüffelnacht und ein Ersatztorhüter ... wenn da nicht noch einiges passiert wird die Saison 2014/15 sehr ähnlich abgehen. 

Aber eben, gedulden wir uns nun noch bis zum 25.02.2014. Vorher können wir uns aus Sotschi Buckelpistenfahrer und Curling-Schlagschüsse reinziehen. Macht doch diese Olympiade im Sommer, diese Unterbrüche nerven!

Hardboiled Archiv