Google+ Hardboiled SCB: 2 Wochen Feinschliff und wir steuern das Schiff

Dienstag, 25. Februar 2014

2 Wochen Feinschliff und wir steuern das Schiff

Die Spannung steigt von Minute zu Minute. Sind wir mal ganz ehrlich: ganz tief in uns drin hasst man solche Spiele wie heute. Die Nerven liegen blanker als der Schädel bei John Fust. Aber gerade deshalb ist es wichtig, dass man an das Positive glaubt. Schaut, ich hatte gestern auch ein leichtes Tief als mich Fatschbuck sperrte. Doch was passiert heute Mittag? Knochenmark Zuckenberg ruft mich persönlich an, um sich zu entschuldigen! Sie hätten überreagiert weil halt das Cellulite-Füdi etwas sehr seiner Frau geglichen habe. Kein Problem sage ich, wurde dann aber noch mehr überrascht! Wisst ihr
was sie mir als Entschädigung angeboten haben? Ihr werdet es nicht glauben, ist aber kein Witz: Ich darf so eine Nachrichten-App, Whatsapp oder so, total gratis benützen!!!! Wer hätte das nach dem gestrigen Geleier erwartet? Niemand, oder? Was ich damit sagen will: Oft ist Negatives dann beim zweiten Hinschauen etwas positives. Das muss das Motto für heute Abend sein.!

Schaut das Bild an. Glenn Metropolit wird hier nach dem Abschlusstraining behandelt. Das tönt primär mal negativ. Stopp stopp stopp stopp! Was haben wir oben in meiner historischen Geschichte gelernt? Richtig! Es wendet sich zum Positiven! Glenn wir heute gehen wie die Sau, glaubt mir! In Lugano liessen sie ihn oft einfach unter einer Palme liegen wenn er kaputt war vor lauter Training. Hier kriegt er Fürsorge und Aufmerksamkeit, er wird es uns heute mit 16 Assists danken - auch wenn sie vielleicht daneben gehen.

Oder unser neuer Trainergott an der Bande. Ein NHL-Trainer hat meistens ungefähr 18 Monate bis er die Mentalität und Logik hier begreift. Wenn er denn nicht schon vorher nach Hause geflogen ist. Dann wechselt der Metzger scheinbar auch noch das System. Tönt negativ weil er unsere Grobmotoriker damit sicher überfordert. Aber: meine Güte werden wir unberechenbar sein! Unsere Gegner werden nichts mehr schnallen wenn unsere Raumdeckung dann mal alles deckt was Raum ist. Die Gegner werden noch freier zum Schuss kommen als der Güggel in der Hühnerfarm. Da wir aber hinten unseren Beppo haben, ist genau das des Gegners Tod! Jawohl!

Was einfach etwas gegen uns spricht: Wir haben seit 3 Jahren kein Spiel nach einer Olympiapause mehr gewonnen. Aber eben, Statistiken sind was für Fribourger und sonstige Loser. Bei uns hat der Countdown "Playoff 2013/14" bei der Zahl -4 begonnen. Und wenn wir heute verlieren, werde ich mein Abo querwegs einer VIP-Dame reinwursten. Aber ich sag nicht wo.





Hardboiled Archiv