Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Schüschus Choreo

Sonntag, 8. Oktober 2017

Furzkopf der Woche - Schüschus Choreo

Ja, klar, das Motto heute Sonntag war logischerweise "Weine nicht, wenn Dich der Arko sticht, tam tam, tam tam". Ein echter Gassenhauer. Wir auch in Furzburg laut gesungen, ein Lied zieht quasi von der Zvilisation in die Klobrille. Doch wie überrascht war ich, als es heute Mittag an meiner Wohnung klingelte. Besuch am Sonntag? Pfarrer oder so? Ich öffnete, begrüsste den Herrn und rief zu meiner Familie "Hey, hat jemand von Euch eine Fischrute bestellt, die Koteletten trägt wie die Hauptdarsteller im Schulmädchen-Report Teil 21?". Da sagte der Herr "Sprunger ist mein Name". Huch. Ich schloss sofort die Zimmertüre von Manson ab, der ja immer noch bei mir wohnt. Nur keine Konflikte! Doch Schüschu hatte einen anderen Wunsch. Du Tuni, also das Lied von Arko ist der Hammer, hättest Du was dagegen, wenn ich zu dem Lied eine Choreo aufführe, gleich hier in Deinem edlen Wohnzimmer?". Ich hatte nichts dagegen. Schüschu freute sich. Ich legte ihm eine Maske an, weil seine fludderigen Koteletten sonst gegen meine Kameralinse gepinselt hätten.

Freudig legte Schüschu den Soundtrack auf. Da folgte die erste Enttäuschung. Die Melodie von meinem Lied wäre ja "Marmor, Stein und Eisen bricht", erste Strophe oder so. Und Schüschu bringt mir Ghostbusters mit, aber egal, ist die einzige CD die er Zuhause hören darf.

Schüschu tanzt also ab, ich versuche immerhin noch mein Lied mit dem Text dazu zu singen. Das Ergebnis ist das wohl legendärste Schüschu-Video aller Zeiten. Und trotzdem der Furzkopf der Woche. Ist nicht hart gemeint, sondern wie immer nett, weil sie doch gestern 3:0 geführt hatten und trotzdem untergingen wie die Titanic. Wo die Kate doch so Winslet weil der Leo angefroren war und sie in löste und er versoff dann endgültig. War aber wohl froh, denn so wie die Frau Winslet kurz vorher in die Pfeife geblasen hatte, hätte er sie wohl eh nie geheiratet.

Egal. Geniesst den Schüschu.

Hardboiled Archiv