Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Der demoralisierende Cup

Montag, 23. Oktober 2017

Furzkopf der Woche - Der demoralisierende Cup


Ja, das ist ein Thema. Nicht für uns, da wir im Moment alles gewinnen, was man gewinnen kann. Aber der Retorten-Cup bringt andere Teams in echte Schwierigkeiten. Der Reiz vom Underdog, der auf wundersame Art und Weise den Cup gewinnt, kann man im Hockey ja eh vergessen. Ab und zu kann es eine Überraschung geben, aber was passiert mit den überraschten Teams? Es erhöht die Probleme nur noch mehr, da es meistens Teams sind, die schon in der Meisterschaft spielen wie ausgeleierte Ballettkostüme.

Nehmen wir die ZSC Lions: In der Meisterschaft sind sie ziemlich unter Kritik, weil sie zwar schön spielen, aber von ihren 16 Spielen bereits 9 vergeigt haben. Der Trainer gerät sofort unter Druck. Dann der Auftritt gestern beim NHL-Serienmeister Ajoje. Semmel Semmel weg, ausgeschieden. Klar, so richtig interessiert das nicht, aber die Kritik am elchigen Schwedenfurz an der Bande wird so nicht verstummen, im Gegenteil. Und das alles wegen dem Cup.

Dann auch unsere Titelsammler aus Trottelfon. In die neue Saison sind sie gut gestartet, keine Frage. Doch nun hat der Alltag Einzug gehalten. Klar, man kann wie immer auf die Playoffs hoffen. Aber wir wissen ja, wie es ihnen dort meistens geht. Da geht man im Cup doch dann voll, um wenigstens einmal sowas  wie einen Titel vor der Nase zu haben. Klar, solange wir vom SCB im Wettbewerb sind, würde das nichts werden. Aber das Losglück war für Hutzenbrohn ja da, die SCL Tigers sind ja jetzt nicht gerade unbedingt die Einsteingleichung des überlegenen Hockeys. Meistens verlieren die Tigers auch, wenn gar kein Gegner auf dem Eis ist. Trotzdem schlagen sie Gottéron mit 2:1 und beenden somit alle Träume. Das wird Unruhe ins Tal der melkenden Einwohner bringen, klarer Fall. Und auch Mark Französisch muss sich ein paar unangenehme Fragen gefallen lassen.

Was mich aber noch mehr beschäftigt: Im Moment könnte ein Cupfinal Rapperswil vs Ajoje drohen. Das Spiel müsste wohl in Ost-Polen stattfinden, da hier höchstens 21 Personen ein Ticket kaufen würden. Aber egal, Cup ist Cup, nimmt man ihn nicht genug ernst, scheidet man halt aus.

Hardboiled Archiv