Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Die fehlende Phantasie der Schwanzklubs

Montag, 16. Oktober 2017

Furzkopf der Woche - Die fehlende Phantasie der Schwanzklubs

Ja, das ist tatsächlich Furzzkopfwürdig. Es ist ja schon unangenehm, wenn man weit hinten in der Tabelle sitzt und auch nicht mehr hoch kommt. So wie der EHC Kloten und die SCL Tigers. Allerdings kann man auch aus dieser beschissenen Situation das Beste machen. Das Marketing muss umgestellt werden, damit der Klub trotz Dauerniederlagen attraktiv bleibt. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

EHC Kloten:
Sofort umtaufen in EHC-RMS Kloten-Titanic. Die parallelen sind sooo offensichtlich, warum muss immer der Tuni Hardboiled darauf kommen? Antwort: Weil ich es kann. Uha. Also, die Titanic muss man niemanden erklären, wohl alle haben den Film gesehen. Kloten ist doch genau gleich. OK, die Titanic rammte einen gewaltigen Eisberg, bei Kloten genügte halt schon ein Eiswürfel. Aber egal. Die Hauptdarsteller sind ebenfalls schon gegeben. Die Kate Winslet wird durch das Publikum gespielt, da sie ja auch 60 Minuten lang winseln wie die Kate. Der di Caprio wird durch Denis Hollenstein besetzt, auch er sieht blendend aus und versinkt am Schluss. So bleibt man im Gesrpäch und generiert Kino-Fans als neue Zuschauer. Wird niemand merken, da die Kloten-Heimspiele ungefähr gleich viel Stimmung generieren wie wenn man im Kino einen Neudeutschen Problemfilm schaut (Meine Katze mobbt mich).

SCL Tigers
Ganz klar, sie müssen die neuen Technologien ausnützen. Das Internet hat im Emmental Fuss gefasst, es gibt sogar Applikationsentwickler die geniale Apps für das Smartphone programmieren können. Allerdings muss jetzt dort eine App rauskommen, die einschlägt wie dem Rüfi sein Hammer zum 2:0. Oh, ich will nicht die Wunden erneut mit Salz bestreuen. Es müsste eine App sein, wo stolz "Sponsored by SCL Tigers" druntersteht. Mein Vorschlag: Wir kennen alle Tinder. Das ist eine App für Halbperverse, die ihr Ofenrohr dort zu finden hoffen. Eben, SCL Tigers, rattert es schon wie bei mir?? Die App sollte nicht "Tinder" sondern "Rinder" heissen. Der Bezug zum Emmental wäre genial. Und wer als Anwender einen "match" hat (er mag die Kuh die auch ihn mag), darf als Belohnung mit Mocken Ehlers auf Dänemark reisen.

Klar, aus mir sprudeln die Ideen nur so, da wir mit dem SCB so souverän schön ganz oben stehen. Das beschleunigt die Denkprozesse. Das liegt aber nicht jedem Klub so gut wie uns, man sehe sich nur Gottéron an, was aus ihrer ehemaligen Tabellenführung nun geworden ist ... naja.

Ich liebe das Frotzeln. Geniesst die Woche!

Hardboiled Archiv