Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Die schrecklich nette Nationalmannschaft

Sonntag, 3. Mai 2015

Furzkopf der Woche - Die schrecklich nette Nationalmannschaft

Ja, da bleibt einem keine Wahl, jeder sonstige Furzkopf der Woche verblasst wie eine Söiblume im Mikrowellenofen. Gestern um den Mittag, nach dem ich einigermassen wieder nüchtern war (Essen mit Ulten sind sehr durstig), zog ich mir mehr beiläufig die Startpartie unserer Eisgenossen in den noch leicht pochenden Schädel. Im Vorgeplänkeln auf das Spiel entdeckte ich dann auch meine Freundin Bückeli mit dem Nichtsgewinner Rottaris. Alles wie gehabt. Ungefähr 300'000 mal wurde das Wort ENEITSCHEL gesagt, ihr wisst schon, die Liga NHL wo fast alle Schweizer schon ausgeschieden sind. Da dachte ich bereits: Mein Gott, man würde sich besser auf den Gegner konzentrieren als dieses Dauergesabbere abzulassen.

OK, ich sah dann dass unser Gegner Österreich war, gut, der Aufsteiger, bestückt mit einer Operettenliga, klar haben sie auch ein Manndli drüben in Kanada, aber trotzdem, wegfegen und Maul abwischen. Aber: MIT HARTER ARBEIT. So wie jedes Team gegen einen Underdog antritt. Underdog ist ja noch fast eine Übertreibung, Downunderdog oder so wäre treffender.

Dann sehe ich das Team auf dem Eis rumhüpfen als gäbe es keinen Morgen mehr. Ich suche keinen Schuldigen, auch dem Brillenmenschen an der Bande nicht, auch nicht einzelnen Spielern. Es war eine katastrophale Leistung von allen. Naiv, fehleranfällig und unpräzise ... es war quasi die Reinkarnation der abgestiegenen Rappen aus der Ortschaft Pappen.

Die Blamage ist grauenhaft, auch wenn die Nati noch Zeit hat, die Schwarte sauber zu putzen. Aber mit dem scheinbar "besten Team" einen solchen Scheiss abzuliefern, braucht dann auch mal Mut. Im Moment schwarten sie gegen die Franz aus Hosen, wenn wir denn da nur nicht überrumpelt werden und die zweite Kacke einfahren.

Symptomatisch für das nicht ernst nehmen des Gegners waren die Penaltys: 4 Stück (1 im Spiel, 3 im Penaltyschiessen) wurden versemmelt ohne Ende. Der Versuch von Hero Monstertruck NHL-Beast Heavy Metal Funk Junk Joyride Benjirocker Brunner war ja das Sinnbild des Auftritts. Linus Rückenmark Omark hat doch unserem Beppo mal einen so reingegagelt, wisst ihr noch? Der Versuch von Brunner wird wohl auf JuTube mehr Klicks kriegen als wenn die Katzenberger live vor der Kamera abkalbt. Unsäglich.

Hardboiled Archiv