Google+ Hardboiled SCB: Schweden verhängt Einreisesperre für Doug Shedden - Brunner nominiert für Schauspielpreis "Eber"

Freitag, 6. Mai 2016

Schweden verhängt Einreisesperre für Doug Shedden - Brunner nominiert für Schauspielpreis "Eber"

Ja, es geht doch immer was. Die Liga hat nun tatsächlich noch unseren Bodenmann für 2 weitere Spiele gesperrt. Lugagel hatte ja Rekurs eingelegt gegen die 1-Spiel-Sperre, obschon Bodenmann weder ein Foul gemacht noch irgendwelche Absicht zu erkennen war. Aber egal, es stört uns nicht, wir sind immer noch am Meister feiern, es ist eine Randnotiz, die aber halt trotzdem unerträglich dämlich ist. Ein Zusammenprall gibt 3 Spielsperren, der Jochbeinhammercheck von Schüschu geht straffrei aus ... aber eben, egal. Mein Wunsch für den Verband ist nun ziemlich einfach: Steigt aus der A-Gruppe mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 2:31 in die B-Gruppe ab ihr Schalenhanswürste.

Dann gibt es eine interessante Meldung über die Dogge Schredder: Scheinbar hat das Königreich Schweden eine 10-jähirge Einreisesperre über den Kanadier verhängt. Direkt namentlich ist Doug nicht erwähnt worden, aber ihm Erlass steht "Röd päron med blomkål hår", was ungefähr "rote Birne mit Blumenkohl-Haar" bedeutet. Und das kann ja nur der Doggie sein, ne? Schweden ist massiv sauer auf ihn, da er seine 3 schwedischen Buben in den Playoffs dermassen ausgekotzt hat, dass sie noch heute unter dem Sauerstoffzelt liegen. Das wäre noch gegangen, aber dass die Dogge dann nach dem vergeigten Finale die Ausländer quasi als Sündenböcke hingestellt hat, liess das Fass überlaufen. Dem Lapierre ist es egal, der begreift das eh erst in 3 Monaten, aber die hochsensiblen Schweden kauen schwer an dieser Aussage. Der Pettersson hat ja bereits reagiert und in der KHL unterschrieben, mit weniger Lohn und einer Wohnung ohne See- und Dattelbaum-Blick. In eine Liga, wo man für Auswärtsspiele oft stundenlang fliegen muss, ab und zu einen Zwischenstop einlegen muss weil ein Triebwerk abgefallen ist. Völlig logisch, dass die schwedische Regierung sich das von Schredder nicht bieten lässt.

Aber es gibt auch erfolgreiche Nachrichten vom Finalverlierer. Domina Brunner, die Latex-Puppe im Lugano-Dress, wurde für den angesehenen Schauspielpreis "Eber" nominiert. Die Akademie "Deutsche Problemfilme für Leute mit depressiven Katzen" hat die Auszeichnug ins Leben gerufen. Es sollen Schauspieler aus dem tägliche Leben gewählt werden, so will es die Akademie. Weg von den Hollywood-Magermenschen zum Otto Normalo. Brunner wurde in der Kategorie "Waldfroschsterben im Hochmoor" nominiert. Scheinbar ist man begeistert von seiner Leistung in Spiel 3, als er nach einem Stockschlag gefühlte 2 Sekunden später den Stock wegwirft als hätte er Hundegagel am Schaft gesehen. Eine perfekte Leistung, die nicht mit der Vibrationsverzögerung des Stocks erklärt werden kann. Perfekter kann man nicht spielen! Die defintive Nominierung erhielt Brunner dann aber nach dem Kopftreffer von Bodenmann. Er wurde getroffen, es wurde ihm wohl schwarz vor den Augen, aber nur er bringt es fetig, dass er ohne Bewusstsein noch den sterbenden Schwan markrieren kann. Das ist eingebrannte Schauspielkunst, das ist schauspielern mit dem Kleinhirn und Rückenmark, das beherrschen nur ganz wenige Leute. Man vergeliche ja unseren Kolbensu, er kriegte einen massiven Schlag beim Vorbeifahren (von einem Schiri!!), er schüttelte die Rübe und fuhr zur Spielerbank, dort kam dann das viel zu frühe Saisonende. Schon deshalb hat der Brunner den Preis verdient.

Dann habe ich noch die Meldung, dass was grosses in der Pipeline ist, aber ich darf da noch nichts sagen, falls es klappen wird, werdet ihr alle Tränen in den Augen haben, meinen Namen laut schreien, euch Hardboiled SCB-Tattoos auf alle 4 Backen stechen ... wartet es ab, bald gibt es eventuell da die News dazu! 

Und nun: Auf gehts, Gas geben, die Sommerpause schön trinken! Und etwas trainieren damit wir die Kondition von Josi Roman haben. Uha.