Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Die unsäglichen Camps der Hockeycracks

Sonntag, 14. Juni 2015

Furzkopf der Woche - Die unsäglichen Camps der Hockeycracks

Kaum habe ich berichtet, dass der gute Greg Mauldin ein Überlebenscamp organisiert hat, kommt bereits der nächste Schocker. Diesesmal sind nun aber wir selber betroffen, deshalb ist es auch den Furzkopf der Woche-Eintrag wert.

Justin Krueger, unser von allen geliebter Back, der Blumenkohl auf Kufen, hat vor ein paar Wochen ebenfalls ein Camp besucht. Dabei ging es nicht um Ratten essen wie bei Mauldin, nein, der Justin ist in ein "Beauty-Camp für harte Männer" gezogen. Fast 4 Wochen lebte er dort, liess sich die Zehennägel schleifen, die Hornaut wegbimsen und schminkte sich die Augenringe weg. Ernährt hat er sich von Trauben, allerdings spuckte er die Haut der Trauben wieder aus, da sie zuviele Kalorien hat. Er verlor 20 Kilogramm reine Muskelmasse und sieht jetzt aus wie ein Hungermodel die sich als Fischrute verkleidet hat.

Damit hat der Schrecken aber noch kein Ende. Nach Abschluss des Camps konnte jeder Teilnehmer ein Bewerbungsfoto machen lassen (s. Bild). OK, er sieht ja echt toll aus, aber das Dramatische daran ist, dass er sich mit diesem Bild bei Heidi Klum beworben hat. Richtig, er will bei GNTM (Germanys next top model) mitmachen. Scheinbar will er sich ein zweites Standbein neben dem Eishockey aufbauen.

Wer nun geglaubt hat, dass der SCB da sofort hinter dem Gebüsch gestürmt kommt, hat sich getäuscht. Niemand legt sein Veto ein, der Trainer Boucher findet das sogar noch gut. "Eine Zusammenarbeit mit Heidi Klum kann nur von Vorteil sein" meint der sonst eher als hart beschriebene Trainer. "Heidi hat Connections in die Ju-Es-Ei, das kann mir bei meinem Werben um einen NHL-Job Vorteile verschaffen" meint der Metzger. "Heidi wäre dann nicht mehr nur Matratze, sonder auch Sprungbrett" meint der Fleischer weiter. Also quasi ein IKEA-Laden, alle Möbel an einem Ort und so.

Das wird mir ja eine Saison werden. Machen wir uns darauf gefasst, das wir ein Magermodel in der Abwehr haben, der bei jedem Puckeinwurf vom Luftdruck 2 Meter nach links verschoben wird. Und mein persönlicher Tipp: Packt die Jungs in den Kraftraum, lasst sie schuften und murksen, gebt ihnen keine Freizeit mehr, die kommen echt immer auf krassere Ideen. Skandal!

Hardboiled Archiv