Google+ Hardboiled SCB: Verspielen die SCL Tigers die Playoffs wegen ihren Testosteron-Finnen?

Mittwoch, 10. Januar 2018

Verspielen die SCL Tigers die Playoffs wegen ihren Testosteron-Finnen?

Es sieht im Moment wirklich nicht so gut aus für unsere Freunde aus dem Emmental. Die Playoffs wollen erreicht werden, doch die zwei Derby-Niederlagen gegen uns bringen die SCL Tigers massiv in Zugszwang. Eigentlich wurden sie in der letzten Zeit immer stärker, doch dann melkten ihnen ihre Finnen gehörig ins Pissoir. Da muss Hardboiled SCB unbedingt eine wissenschaftlich hochstehende Analyse raushämmern, einverstanden?

1. Problem: Antti Erkinjutti, genannt Ferkelnutti
OK, der Check von unserem Arko war nicht korrekt. Keine Scheibe weit und breit. Behinderung, klare Sache. Der Finne, eigentlich schwerer als Arko, wird hart getroffen, Schulter gegen Schulter. Ich wage zu behaupten: das hat ihn nicht verletzt. Der Aufprall auf dem Eis hat da wohl die Schulter lädiert. 2-3 Wochen fehlt der Bursche jetzt. Das wünscht man natürlich niemandem, deshalb kommt auch von Hardboiled SCB ein herzliches "gute Besserung". Kopf hoch, das wird schon wieder. Interessant ist das für mich nur, weil ich am Silvester ja den unvergleichlichen Rieder Fröschu mit Familie zu Besuch hatte. Was passierte da so gegen Mitternacht? Nun, Herr Rieder (der ein Zwilling von Plüsch Ferdu sein könnte) rauchte auf dem Balkon, verlor die Balance und knallte rückwarts über die Sitzgruppe ins Wohnzimmer hinein. Als ich 30 Minuten abgelacht hatte, sah ich dann, dass er ähnlich wie Ferkelnutti, wohl starke Schmerzen in der Schulter hatte. Ich, als leidenschaftlicher Hobby-Arzt, diagnostizierte sofort: Schulter ausgerenkt. Nun, liebe Langnauer, er lief bereits nach 10 Minuten wieder wie ein junges Reh umher. Weil wir die Schulter sofort wieder eingerenkt haben! OK, der erste Versuch ging schief, der Arm stand danach im rechten Winkel ab. Also nochmals von vorne, und siehe da, es klappte. Es tönte zwar hässlich, wie wenn man ein Pouletscheich abreisst, so ein Knorpel-Fludder-Geräusch. Aber Rieder ist voll drauf wieder. Selbst ist der Mann!

2. Problem: Ville Koistinen genannt Sex-Maschine
Ja, dieses Problem ist dann allerdings noch schwerer. Mir nichts dir nichts kündigt er bei den SCL Tigers um in die DEL zu wechseln. Überfallartig. Hat er Heinz Ehlers nackt gesehen? Der Schock? Nein, wie wir heute wissen, steckt eine Frau dahinter. Koistinen ist verheiratet, aber er lachte eine Grossbäuerin aus Langnau an, die muskulöse Annermaria Tobelknobel war die Herzdame. Wir wollen nicht moralisch richten, es kann passieren und passiert ja überall auf der Welt. Allerdings kam bald mal die Frage von Annemaria "ich oder Deine Frau?!". Ville Sex-Maschine war nun unter Druck. Er entschied sich für seine Frau. Das erzürnte die stämmige Dame (hat Oberarme wie ein Schwingerkönig Oberschenkel). Ab jetzt bewarf sie den Ville bei jeder Gelegenheit mit Traktormotoren. Deshalb die Flucht nach Deutschland. Allerdings: auch in Deutschland hat es Frauen, noch freizügiger als Emmentalerinnen. Ob das die Probleme löst - naja. Die Geschichte ist fast tragischer als damals bei Gottéron der Shawn Heins dem Herrn Caron, Torhüter, die Frau genudelt hatte.

Schade diese beiden Geschichten, denn die finnischen Flachköpfe (Zitat Ehlers) spielten eine gute Saison. Eine falsche Behandlung und eine Dauergeilheit spielen den SCL Tigers nun schwer mit.

Hardboiled Archiv