Google+ Hardboiled SCB: HC Lugano - SC Bern 4:0

Freitag, 26. Januar 2018

HC Lugano - SC Bern 4:0

Sorry, aber jetzt nervt es. Ich mag jetzt echt nicht bis zu den Playoffs leiern, dass wir ja immer noch Leader sind. Ein leider Leader im Moment. Lauch, den man zu schnell gegessen hat und jetzt als Wassergagel in das Klo tropft. Ohne Windgang. Still und heimlich. Gopfertammi nomau war das schwach heute. Oder sagen wir es so: Wir waren gnadenlos chancenlos heute Abend. Lugagel spielte klar besser, wusste was mit der Scheibe anzufangen und schossen regelmässig die Tore. Den Aufwand, den sie dazu brauchten, kann man vergleichen wie wenn wir Zuhause ein Jogurt öffnen.

Wie bei jedem Spiel hoffte man auf Besserung. Vor dem Spiel. Ich hatte eh gute Laune, da Donald ja wieder heimgeflogen ist. Viele Leute wussten ja nicht, dass er hier bei mir gepennt hatte, wie alben die neuen Ausländer. Der Heli passte knapp in meinen bescheidenen Garten. Nix da von Davos, das goldene Ei war ausgebucht von Holländern in HCD-Shirts. Aber schon nach ein paar Minuten merkte man: da geht heute wohl wieder nix. Eine Angriffsauslösung wie eine Stabheuschrecke die gerade ihren Stab in die Grille drücken will. Ungenau und pomadig. Und bei uns schlug es dann sehr bald scheissemässig ein. Ein ekelhaft abgelenkter Schuss flog in hohem Bogen in unser Tor. Eben, wenn die Scheisse am Stock klebt, dann bringst Du sie nicht einfach so wieder weg. Danach reagierten wir wie ein wahrer Champion, wir spielten einfach so vergagelt weiter wie vorher. Ein grässliches Drittel.

Das zweite Drittel lauchte ebenfalls ab wie Jauche. Lugagel kam mit einer einfachen Körpertäuschung (Kamm im Zinn schief noch) zum freien Abschluss, der Schuss passte, 2:0. Es gab schon Zeiten, da hätte Leo diesen Schuss gähnend abgewehrt. Aber warum heute, wichtig ist morgen, wenn die Eismaschinen aus Ambri kommen. Uha. Bei uns ging es so weiter: Untersander - Ehebett - Fehlpass. Die beiden Jungs kann man mit irgendwem ersetzt, es stimmt auch dann noch. Da wir den Raymond wieder mal draussen liessen, wartete ich auf einen Exploit von Pyrenäen Fredu. Ich warte noch jetzt. Unser Sturm war wie ein Weisheitszahn, der aber bereits gezogen wurde. Wir waren nicht mal eine DH, die einem lästig im Gefräss rumgüferet.

Im letzten Drittel kam schon ab und zu ein aufbäumen, allerdings behielt der Merkel ihr Iltis immer die Übersicht. Lugano mit präzisen Kontern, so war das 3:0 nur eine Frage der Zeit, das wurde dann auch geschossen, ein schöner Ofen. 4 Minuten vor Schluss war Karl Neinonen wohl innerlich am Sauna dampfen, er nahm Leo bereits raus, es kam was kommen musste, aber schon noch speziell. Der Hoffmann von Lugagel fuhr auf die leere Krätze, wurde gefoult, die Scheibe war nicht im Tor. Logisch entschied der Schiri auf ein technisches Tor, ist selten aber korrekt. Denn ein Penalty aufs leere Tor würden wohl sogar noch wir verwerten. In Chur schossen wir vor 32 Jahren auch mal so ein Ding. Alles korrekt, also bitte keinen Protest einlegen. Regeltechniker Tuni kennt sich aus.

Donald hat mir gerade geschrieben, die Mauer um Fribourg wird aufgestellt, tja, man muss eben nur wissen, mit wem man redet. Ich habe jetzt die totale Scheisslaune. Die wird auch nicht besser, wenn ich an den Lauchgegner von Morgen denke.

Lieber SCB, irgendwann gehts wieder, nicht? Sonst kommt Onkel Tuni an die Bande, dann gehts wieder, wetten? Uha.

Hardboiled Archiv