Google+ Hardboiled SCB: Gottéron beunruhigt - erneuter Halsschwund bei Benjamin Conz

Samstag, 8. August 2015

Gottéron beunruhigt - erneuter Halsschwund bei Benjamin Conz

Ja, Gottéron macht im Moment nicht gerade eine einfache Phase durch. Da sind zum Einen die Diskussionen um die Erpressung in Sachen Trainerentlassung, die vom Klub seltsamerweise akzeptiert wurden, dann der letzte Platz in der Riechstatistik der Kabine (Hardboiled SCB berichtete über beide Ereignisse). Doch nun folgte der wohl grösste Schock zu Beginn der "Eiszeit". Wie wir wissen, werden die Spieler da massiv analysiert, Blutwerte, Hirnmasse, Blasengrösse, Kondition, Körpergrösse, Gewicht, Bizepsumfang und so weiter und so fort.

Alle Werte stellten die Verantwortlichen von Gottéron eigentlich zufrieden. Klar, die Sacklänge bei einigen Spielern erinnert immer noch an eine Kuhgurgel, aber das wird durch gezieltes Training dann sicher noch besser werden. Aber der grosse Hiobs kam dann bei der Halsmessung. Erneut sind bei Benjamin Conz, Fanghandgott, rund 11 cm Hals verschwunden, bereits zum 3. Mal in Serie. Gemäss einer Hochrechnung wird Conz in 2 Jahren den Kopf nicht mehr aus dem Trikot bekommen, was für die Werbung natürlich katastrophale Folgen hätte. Wer kauft schon eine Autogrammkarte wenn man nur die Schultern sieht? 

Die Mediziner stehen vor einem Rätsel. "Wenn wir nur wüssten, wohin die Zentimeter Hals dauernd verschwinden" meint ein Arzt ratlos. Auch die verbreitete Theorie, dass wenn der Schlauch am Hals schwindet, die Zentimeter an den Schlauch in der Hose abgegeben werden, wurde von seiner Freundin vehement dementiert. "Ne ne, da conzelt es wie immer da unten" meinte die hübsche ehemalige DDR-Kugelstösserin, in ihren nassen Achselhaaren kraulend.

Gottéron hat sich bei der Nationalliga erkundigt, ob sie mit Bonuspunkte in die Regular Season starten können. In den Statuten des SEHV ist aber keine Regelung zu finden, die einem Team wegen einem halslosen Torhüter Boni geben kann. Für Gottéron sind das sehr schlechte Nachrichten für diese Saison. Aber wie man es von einem Erfolgsunternehmen wie Gottéron erwarten kann (grösste Erfolge: 0), haben die Verantwortlichen reagiert, unkonventionell zwar, aber immerhin.

Benjamin Conz kann in der nächsten Sommerpause nach West-Mbuta reisen, ein Zwergstaat in Afrika zwischen China und Indien. Die Bevölkerung dort hat sich seit Jahrzehnten auf Halsverlängerungen spezialisiert (s. Bild). "Wir werden dem Massa Conz wieder einen Hals hinstrecken" ist die Leiterin, Frau Mwbatadata überzeugt. "Obschon es brutal harte Arbeit wird, so einen Stummelhals haben wir in unserer 320-jährigen Praxis noch nie gehabt" meinte die Dame nachdenklich. 

Also, dann geniessen wir die wohl letzte Saison mit der Kopfschulter Conz, danach wird alles anders werden. Auf eine Art ist es schade, auf die andere Art natürlich verständlich. Analysen haben ergeben, das Conz fast 80 Prozent der Tore kriegt, weil er nicht mehr über seine Schultern sehen kann. Dann dürfte auch die NHL für Conz wieder ein Thema sein, wo er doch von den Alabama Mouse Rockets in der 232. Runde gedraftet wurde.

Hardboiled Archiv