Google+ Hardboiled SCB: CHL: SC Bern - Nottingham Panthers 5:2

Donnerstag, 24. August 2017

CHL: SC Bern - Nottingham Panthers 5:2

Na, dann ist uns ja mal der Auftakt in die Power-Break CHL geglückt. Der 5:2-Sieg war nie in Gefahr und eigentlich war ja nach 6 Minuten bereits der Mist auf die Gabel gekleckert worden. 2 Powerplaytreffer brachten uns in Front. Erst traf der Noro, dann der Moser der Du bist, unser neuer Capitano. Wenn der SCB Jalonen-Hockey spielte, wurden die Notting aus Ham ziemlich überrollt. Aber, das ist ein kleiner Mahnfinger, wenn wir dann zurückschalteten, kamen die Bolzer von der Insel doch etwas auf. Das geschah ungefähr nach 10 Minuten in diesem Startdrittel. Erschwerend waren dann auch die unkonzentriertheiten in der Abwehr. Leo rettete aber da die Null in die Pause.

Kurz nach Beginn des zweiten Drittels waren wir immer noch etwas schläfrig und schon schellte es bei uns einen rein. Da stimmte die Zuordnung nicht, der Stürmer der Prinz-Charles-Jünger hätte nicht zum Nachschuss kommen dürfen. Nun kippten wir aber wieder etwas Benzin in die Karre und gaben wieder mehr Gas. Wunderschön wie das Häsli dann im eigenen Drittel die Scheibe holte, durchlief und kalt zum 3:1 einschob. Ein Traumtor, in Biel habe ich das oft gesehen, schön dass er es auch hier zeigt. Es kam noch besser, als Dario Meyer eine gute Kombination zum 4:1 abschloss. Per Zufall lernte ich in der Drittelspause seine Mutter kennen, eine sehr sympatische Dame. Noch vor Ende des Drittels wurde ich aus meinem Gähnkramnpf unsanft geweckt, weil der Junghügel in seiner unnachahmlichen Art das 5:1 reinstocherte. Die Engländer zeigten aber Stolz und verkürzten noch auf 5:2 bevor dieses Tontaubenschiess-Drittel vorbei war. Ein satter Schuss schlug hinter Leo ein.

Das letzte Drittel war dann kalter Kaffee, sehr ereignislos und torlos, als wäre man beim Fussball. Das ist nicht negativ gemeint, wir hatten den Sieg in der Tasche und liessen nichts mehr zu, auch gut so. Wie immer ist es noch viel zu früh, konkret an was rumzuleiern. Die Saison ist noch blutjung, warten wir mal ab was da noch kommt, gute Ansätze gab es, verbesserungswürdige Situationen ebenfalls, so wie es eben ist zu Beginn einer Saison.

Etwas über 6'000 Zuschauer waren in der PollenHickanz Arena. Immerhin. Die Halle sah nicht sooooo leer aus. Und die Mitte brachte mit totalem Einsatz sogar Stimmung in die Bude. Am Samstag gegen die IKEA-Fische von TPS Turku wird aber definitiv ein anderer Wind wehen. Ich behaupte, das gegen dieses Nottingham einfach 6 Punkte geholt werden müssen, 3 haben wir ja schon! Pflicht erfüllt!

In dem Sinne: Schön sieht man die Helden wieder im eigenen Stadion. Um in die K.O.-Phase zu kommen, braucht es aber doch gute Leistungen, man muss weiter Punkten, Heimniederlagen sind tödlich. Für mich war es übrigens heute wie Weihnachtsosternkarfreitag. Nach meiner eher doofen Geschichte von Mai bis jetzt war ich so richtig nervös heute wie damals, als ich mit Daddy an ein Spiel gehen durfte. Und das Bier hat unglaublich gut geschmeckt, auch wenn ich die Menge natürlich noch dosiere.

Schlaft gut! Man liest sich!

Hardboiled Archiv