Google+ Hardboiled SCB: Schlauchen mit Spass

Donnerstag, 30. Januar 2014

Schlauchen mit Spass

Schlauchen mit Spass


Es ist schon eine komische Situation im Moment. Da sitzt Du Zuhause und ziehst Dir ein belangloses Wurstspiel wie Lugagel gegen Lasagne rein und bist trotzdem angespannter als auch schon. Über die Gründe müssen wir ja nicht reden ... Nicht dass man jetzt gleich zum Tessiner-Groupie mutiert, aber eine gewisse Genugtuung hat der Sieg der Pizzabäcker einem schon gegeben. Heute gehts gleich weiter, wieder wird man leicht hoffen dass die Bündner dem Weisswein ebenfalls den Zapfen ziehen. Verrückte Welt, normalerweise langweilten wir uns 6 Runden vor Schluss fast zu Tode weil man nur noch auf die Playoffs wartete. Nun haben wir 6 extrem wichtige Spiele vor der Bodenmatte.

Was können wir nun von unseren Helden ewarten, jetzt da der Guy Metzger an der Bande den taktischen Taktstock schwingt? Nun, wir werden sicher einen Schub kriegen, das kriegt man immer wenn es an der Bande wechselt, da kannst Du auch einen Fribourger mit Gürtelrose hinstellen. Gut ist sicher, dass Guy nicht als eigentlicher Notnagel da ist, sondern langfristig hier in Bern planen kann. Ich glaube, dass ein paar Herren seinen Anforderungen nicht mehr gewachsen sein werden. Vollgas auch wenn es Dir nicht läuft, das ist einer seiner Forderungen. Das heisst für mich nichts anderes, als dass ein Spieler den inneren Sauhund rauskotzen muss wenn es ihm nicht läiuft. Bei uns war es bis jetzt eher "Blinde Kuh" oder "Versteckerlen" wenn es nicht lief. Ich bin mal gespannt, ebenfalls ob sein 1-3-1 ebenfalls für Schlagzeilen sorgen wird. Sind wir ehrlich: Im Moment geht es um Punkte, mir ist es echt egal WIE und WO und WARUM.

Das Guy's Anforderungen hoch sind, konnte ich bereits im Training beobachten. Ihr seht unten das Taktik-Board der ersten Übung, gleich nach dem Einlaufen. Hach, Eishockey kann doch so einfach sein, ist ja wirklich was für Kinder im Vorschulalter ... ups. Nun gut, ich gebe es zu, es sieht recht schwierig aus. Auch das Team hatte ein paar Probleme mit dem Umsetzen. 4 Stürmer fuhren ins Tor anstatt zu schiessen, 6 Spieler verliefen sich und wurden erst am Ende des Trainings wiedergefunden, die beiden Goalies mussten kurz gepflegt werden, da manchmal bis zu 4 Schüsse gleichzeitig abgefeuert wurden. Aber egal, die Spieler haben wieder Freude - wenn sie nach Hause können. Aber das braucht es eben! Die Römer waren lange fast unbesiegbar weil sie den Kriegern nur Schlangenfrass in die Gamellen geschüttet haben. Nur wer schlecht drauf ist beisst sich durch!

Guy wurde vom Sportchef dann noch gefragt, ob er nach den paar Einheiten auf dem Eis denn nun schon ein paar Wünsche für die neue Saison hätte. Guy sah in stechend an und verlangte nach 9 Stürmern die, ich zitiere. "aus 3 Meter das Tor treffen und anständig checken können", dann wolle er  "noch 5 Abwehrspieler die sich nicht bereits beim Pingpong spielen verletzen", dann möchte er noch "3 Torhüter mit Ohren wie Fanghandschuhe" und zuletzt einen "neuen Sportchef". Der Sportchef hat das natürlich abgelehnt, logo, sonst wäre er ja bald Ex-Sportchef. Aber da könnte wirklich noch was gehen mit dem netten und doch sehr forschen Guy. Im Ernst: Er hat immer noch gute Verbindungen in die NHL, eventuell nimmt er Sven die Arbeit ab wenn wir Ausländer brauchen? 

Also, haltet ein Auge heute auf Daffos - Lasagne, mach Euch schon ein bisschen warm für morgen, wir haben noch 2 Spiele bis zur Olympia-Pause, wichtig ist jetzt einfach der Sieg gegen Ambri. Danach schauen wir weiter!