Google+ Hardboiled SCB: Furzkopf der Woche - Die Verwässerung von funktionierenden Spielbetrieben

Sonntag, 10. Juli 2016

Furzkopf der Woche - Die Verwässerung von funktionierenden Spielbetrieben

Oh, was für ein komplizierter Titel habe ich denn da wieder gewählt? Geil, oder? Also, im Moment schreien gerade die Portugiesen ihre Nationalhymne in den Pariser Nachthimmel. Das Finale der EM 2016 steht unmittelbar vor der Tür. Mir ist es hundekackewurst egal wer das Spiel gewinnt. Ein klein bisschen mehr Sympathie habe ich für die Portugiesen - weil mich dieses Ronaldo-Bashing langsam sowas von Scheisse dünkt ... ein gutaussehender Latino, der zwar auf dem Platz sich sehr exzentrisch benimmt, aber daneben ein begnadet guter Fussballer ist, zusätzlich neben dem Platz schon tausend Mal bewiesen hat, dass er mehr als nur an Fussball denkt - aber er hat einfach das Image als Eseff. Jeder kann da seine Meinung haben, mich nervt es einfach langsam.

Also, die EM geht zu Ende, erstmals waren 24 Teams dabei. Klar, die Kommerzschere muss immer weiter schneiden, mehr Teams bedeutet mehr Länder die horrende Summen für die Übertragungsrechte bezahlen. Von der Vermarktung her ist es sicher ein logischer Entscheid. Vom sportlichen Aspekt aber ist es ein klares Eigentor. Das Turnier dauert einen Monat, das ist schon relativ happig, dann sieht man eine Million Gruppenspiele, für das gerade mal 8 Mannschaften ausscheiden ... Das ginge alles noch, aber das Niveau der EM war für mich eines der Schlechtesten seit ich Fussball gaffe. Und das sind doch schon ein paar Jährchen! Mit diesem Modus wird das "auf Resultat spielen" herrlich gefördert. Logo, wenn Du auch als dritter der Gruppe noch weiterkommen kannst.

Der UEFA und der FIFA kann man nicht dreinschnorren. Ausser Du hast genug Geld, das Du unter dem Tisch rüberschiebst. Uha. Aber es kann für uns die richtige Warnung sein für das heimische geile Eishockey. Wir haben hier ja auch Fantasten, die unsere Liga schliessen möchten und dafür auf 16 Mannschaften aufstocken würden. Bereits 12 Mannschaften sind für mich die oberste Grenze, mit 16 Teams würde man wohl das eigene Grab schaufeln. Also hoffen wir heftig, dass an diesem Modus noch in 100 Jahren nichts verändert wurde. Es reicht mir schon, wenn ich wohl alle 5 Jahre den Fernsehanbieter wechseln muss ...

Also, dann gaffen wir jetzt das Finale fertig, der Sieger geht in die Geschichte ein, das ist klar, das ganze Turnier geht bei mir persönlich aber in eine der hintersten Positionen. Klar waren die Übertragungen von der Technik her absolute Weltklasse, auch wenn im Moment Millarden von Nachtfaltern das Spiel eher eklig machen lassen.